News

Kein „spitzen Spiel“, aber gewonnen!

Kein „spitzen Spiel“, aber gewonnen!

VfL Bochum vs. TuS Ickern II 35:22 (16:14)

 An diesem Wochenende ging es zum ersten Spiel, das mal kein Spitzenspiel war. Das Gast aus Ickern kämpft momentan um den Klassenerhalt, wir um die Spitzenplätze. Berücksichtig man dann noch die Leistungen aus den letzten Wochen, so hätte man davon ausgehen könne, dass wir unserer Favoritenrolle gewachsen sein sollten. In den ersten 10 Minuten sah es auch noch ganz okay aus, wir gehen nach schwächerem Start (3:3) mit 8:5 in Führung. Alles schien nach Plan zu laufen, aber irgendwie hörten wir auf Handball zu spielen. Hinten wurde nicht angefasst, vorne nicht mehr als Team gespielt. Konsequenz daraus? TuS Ickern kam zurück ins Spiel, und es stand auf einmal 10:10 und kurz darauf die erste Führung für Ickern mit 10:11. Eine deftige Ansprache der Trainer und wir bekamen wieder Zugriff auf das Spiel, auch wenn die Deckung immer noch suboptimal stand. Halbzeitstand 16:14. Was sagten die Trainer? Sie fragten uns, wieso wir uns immer dem Gegner anpassen müssen und so ein schlechtes Spiel abliefern? Die Ehre wurde geweckt und wir wollten zumindest die 2. Halbzeit dominieren.

Wie liefen die nächsten 30 Minuten? Eindeutig besser. Wir erhöhten das Tempo im Angriff, die Deckung packte zu, ohne unfair zu spielen. Der Gegner lief sich müde und konnte nur noch sehr vereinzelt zu seinen einfachen Toren kommen. Zur Mitte der 2. Halbzeit war das Spiel gelaufen. Wir fühten mit 25:16. Die letzten 15 Minuten gingen genauso weiter und wir fuhren am Ende einen sicheren Sieg mit 35:22 ein.

Fazit: Wir haben alle unter unseren Möglichkeiten gespielt, kein Spitzenspiel abgeliefert, aber gewonnen und damit ist alles gut. Im nächsten Spiel geht es dann gegen Herbede, eigentlich ein Spitzenspiel. Mal sehen was dann passiert. J