News

Gut mitgespielt gegen den Tabellen 3. aber ohne Belohnung…

Gut mitgespielt gegen den Tabellen 3. aber ohne Belohnung…

VfL Bochum vs. VfL Rot-Weiß Dorsten 18:26 (9:11)

Im Spiel gegen den Tabellen 3. der Kreisklasse zeigten die Spieler der 1.Herren alles, was man im Handballsport finden kann.

Den Anfang der ersten Halbzeit gestaltete die Mannschaft offen, sodass der Unterschied in der Tabelle nicht zu sehen war. So kam es dazu, dass die VfLer 10 Minuten vor dem Ende des ersten Durchgang mit 9:6 in Führung lagen. Für einen Moment“ hielt die Handballwelt den Atem an“.

Der Gegner aus Dorsten nutzte das taktische Mittel einer Auszeit und kam danach besser ins Spiel.

Eine Unachtsamkeit beim Ausfüllen des Spielberichtes führte zu einer 2-Minuten-Strafe gegen die Bank der VfLer. So konnte der Gast aus Dorsten das Spielergebnis zur Pause auf „Normal“ stellen.

Der Verlauf der zweiten Halbzeit war der zu erwartende im Spiel 3. gegen 10. Immer, wenn es knapp wurde, zog der Gegener das Tempo an und kam so Schritt für Schritt an sein Ziel.

Positiv bleibt der Eindruck, den die Bochumer an diesem Samstag zeigten. Es war ein Team auf dem Feld, welches durchaus als der letzte „Rest vom Schützenfest“ bezeichnet werden konnte.

Spieler aus allen Mannschaften mussten aushelfen, damit überhaupt Auswechselmöglichkeiten auf der Bank vorhanden waren… Ohne die noch bestehende U21-Regelung wäre an diesem Tag nicht viel gelaufen.

Aber es zeigte sich, dass sich die „jungen Wilden“ aus dem Pott zu wehren wissen. Der Gegner konnte keinen Schongang einlegen. Zwar war die individuelle Klasse des Gegners ausschlaggebend für den Sieg, aber der Auftritt der VfLer lässt hoffen.

In der Osterferienpause nimmt die Mannschaft Kurs auf die letzten drei Spiele, darunter am 26.4. ein Schlüsselspiel gegen den Tabellennachbar HSG Gelsenkirchen.