News

1. Herren: Trainervorgabe klar erfüllt!

1. Herren: Trainervorgabe klar erfüllt!

PSV Recklinghausen III - VfL Bochum I 19:20 (10:12)

Die Vorzeichen für das Spiel des VfL gegen die Mannschaft aus Recklinghausen waren suboptimal. Zum einen hatte der VfL sein letztes Saisonspiel verloren und mit Lionel (Zurkuhl), Basti (Degen) und Tobi (Kost) drei angeschlagene Spieler, von denen 2 nicht spielen konnten. Darüber hinaus Absagen von unseren Spielern Alex, Ole, Simon und Dimi und dem Trainer. Auf der anderen Seite hatte Recklinghausen im letzten Spiel den ersten Sieg geholt. Trotz alledem wollten wir die alt-internationale Mannschaft aus Recklinghausen mit unserer offenen Deckung und dem schnellen Angriff besiegen. Dafür hatten wir uns die Verstärkung aus der 2. Mannschaft durch Richie KLein und Ersatztrainer Robert Grosche ausgeliehen. Eben dieser Ersatztrainer wies uns daraufhin, dass wir dieses Spiel nur durch eine variable Deckung gewinnen könnten und dieser potentielle Sieg nicht in den ersten 30 Minuten kommen würde. Motiviert und bereit, den Worten Taten folgen lassen zu wollen, gingen wir ins Spiel. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt ;-) . Im Angriff kamen wir in den ersten 7 Minuten nicht ins Spiel, und der Gegner bekam etwas zu viel Platz von unserer Deckung. Und so kam es, dass wir 3:0 hinten lagen. Aber dies ließ uns nicht verzweifeln, sondern wir kämpften uns zurück. Aus dem 3:0 machten wir ein 3:5. Unser Leihspieler Richie zeigte in dieser Phase seine Treffsicherheit, wenn er denn richtig geholt wurde. Während der nächsten Minuten standen sich 2 Mannschaften gegenüber, die sich nicht viel schenkten, ohne unfair zu sein, trotz einer roten Karte gegen Recklinghausen wegen einer Notbremse beim Konter. Bis zur Halbzeit blieb es dann bei einer 2-Tore-Führung für den VfL beim Stand von 10:12.

In der Halbzeit sah sich Robert bestätigt, dass das Spiel bis jetzt noch nicht entschieden war, obwohl wir uns einen kleinen Vorteil erspielt hatten. Der neue Plan lautete nun: Die Führung ausbauen und die Entscheidung ab der 45 Minute suchen. Gute Nerven waren also gefragt und die wurden wirklich in der 2. Halbzeit benötigt. Die ersten 5 Minuten waren noch sehr ausgeglichen, doch dann kamen die Spieler des PSV zu leichten Toren, da wir in Deckung etwas schläfrig wirkten und bei Freiwürfen nicht gut standen. Mit dem dazugehörigen Ausgleich verloren wir auch unsere Abschlusssicherheit, so dass wir selbst 3 Tempogegenstöße nicht in Tore umwandeln konnten. Bis zur 50 Minute hatten wir gerade 3 Tore gemacht und lagen mit 17:15 hinten. Der Trainer nahm eine Auszeit und wollte uns noch einmal einschwören. Wir wollten nochmals alles versuchen, das Spiel wieder unter Kontrolle zu bekommen. Schnell kamen wir auch auf ein Tor heran, doch dann bekamen wir eine 2 Minuten Strafe für…, ja wofür eigentlich? Wir wissen es auch nicht und als Robert versuchte dies mit den Schiris auszudiskutieren (was man ja nie tun sollte), bekamen wir gleich nochmals eine Strafe hinzu. Also 4 gegen 6 Feldspieler 5 Minuten vor dem Ende, und der Gegner hatte die Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Doch genau diese Unterzahl motivierte uns nochmals. In den 2 Minuten konnten wir uns zurückkämpfen und sogar ein Tor aufholen. Der Gegner war angezählt und wir kamen zum Ausgleich. Auch der darauffolgende Angriff des Gegners konnte vom Torhüter Michael Meltzer entschärft werden. Noch 70 Sekunden auf der Uhr und wir spielten den Angriff “cool” herunter. 45 Sekunden vor Ende kamen wir zum Abschluss und – TOR (19:20)! Recklinghausen wollte noch einen Punkt retten, doch jetzt waren wir in der Deckung hellwach und verhinderten ein um andere Mal, dass der Gegner in eine gute Wurfposition kam. Der letzte Wurf kam, ging aber mit dem Abpfiff am Tor vorbei. Der Jubel kannte keine Grenzen und 2 Punkte gingen nach Bochum. Ein Sieg der guten Mannschaftsmoral, auch wenn man nur 8 Tore in 30 Minuten macht. Wir konnten eben die entscheidenden Akzente in der Deckung setzen.

Fazit: Ein Sieg der Mannschaft, nicht ab der 45 min., aber sichergestellt in den letzten 45 sek. ;-)

Hinterlasse eine Antwort