News

Ein Spiel zum Vergessen :o( Mund abputzen und neue Serie starten !

Ein Spiel zum Vergessen :o( Mund abputzen und neue Serie starten !

Westfalia Herne 3 vs. VfL Bochum 35:24 (18:10)

Nachdem der VfL Bochum „Die Handballer“ am vergangenen Wochenende einen sehr sicheren Sieg gegen DCS Wanne-Eickel in eigener Halle eingefahren hatte (40:24), ging es an diesem Sonntag gegen ein weiteres Team aus der Nachbarstadt Herne, Westfalia Herne 3.

Um es wie in der Überschrift auf den Punkt zu bringen : Ein Spiel zum Vergesssen !! Es gab nur eine Phase, in der die Bochumer das Spiel offen gestalten konnten, bis zur 15. Spielminute stand es nur 9:8 für die Herner. Was dann geschah, ist nur bedingt zu erklären. Ja, es war im Grunde eines der letzten Aufgebote, die der VfL heute auf die Platte bringen konnte. Semesterferien, Verletzungen und Urlaube ließen den Kader arg zusammenschrumpfen. Zwei Spieler aus der 2. Mannschaft (die parallel dazu auswärts spielte) sollten zumindest die numerischen Defizite ausgleichen. Aber leider wurde auch von diesen Leuten einer krank 🙁

Nichtsdestotrotz gilt das nicht als Ausrede. Die gegenüber dem Hinspiel stark veränderten Mannschaft von Westfalia 😉 spielte einen schnellen Ball und fand in der diesmal schlecht geordneten Bochumer Abwehr die Lücken, die sie konsequent zu Toren nutzten. Bis zur 15. Minute der 1. Halbzeit setzten aber auch die Bochumer die Tore. Was dann geschah ist für einen Trainer immer schwer zu erklären aber zu beschreiben: der Torwart der Herner wurde mit ungenauen Bällen „warm“ geworfen oder die Angriffe gingen durch technische Fehler an den Gegner. Da die Fehler in der Abwehr trotz Umstellungen nicht enden wollten, gelangen den Bochumern nur noch zwei Tore ! in 15 Minuten, zu wenig an diesem geschenkten Tag.

Nach Kabinenpredigt waren die die ersten 10. Minuten des zweiten Durchgangs in Normalform. Auch die letzten 10 Minuten waren so, wie man es kann. Aber dazwischen liegen halt noch 10 Minuten, und die waren leider wieder von der schwächeren Art.

Fazit : In der Summe geht die Niederlage klar in Ordnung. In der Hoffnung das die junge Mannschaft an dieser Niederlage wächst, kann man abschließend sagen : Lieber einmal deutlich verlieren als dreimal mit 1 oder 2 Toren.

Es spielten : D. Peters, Ch. Becker, M. Menze, F. Erbach, F. Achtsnichts, J. Kirschner, F. Stenmanns, D. Nestler, P. Ruppersberger und aus der 2. Marian Schlimm