News

2. Herren: Heimvorteil erneut genutzt

2. Herren: Heimvorteil erneut genutzt

VfL Bochum 2 – HSV Herbede 3 31:21(12:13)

Überflüssig zu erwähnen, dass unsere Mannschaft dieses Heimspiel gegen den HSV Herbede, welcher ebenfalls zwei Siege aus vier Spielen verbuchen konnte, nutzen wollten, um Selbstvertrauen zu gewinnen nach der herben Schlappe gegen Riemke. Allerdings oder vielleicht gerade deshalb wirkte die Mannschaft zu Beginn ein wenig nervös. In der Abwehr wurde zu träge agiert und im Angriff zu unkonzentriert, um Gefahr auszustrahlen. Der Gegner aus Herbede machte es besser und legte zwei Tore vor. Doch auch wenn es mit der Umsetzung noch haperte, die Einstellung auf Bochumer Seite stimmte. Man wollte sich nicht unterkriegen lassen und kämpfte entsprechend. Spielstand in der achten Minute 3:3. Trotzdem muss man zugeben, der HSV spielte besser und unsere Mannschaft hatte Mühe mitzuhalten. Die Rückraumspieler des Gegners hatten eindeutig zu viel Platz. Diesen nutzten sie auch gut aus, entweder durch gute Abschlüsse aus der zweiten Reihe oder durch Einsetzen der Außenspieler. Wenn sie doch gestoppt werden konnten, dann zu oft nur auf Kosten eines Siebenmeters. Apropos Siebenmeter: dDe Werfer des VfL vergaben ihre ersten vier.

Nach ungefähr 20 Minuten bekamen unsere Jungs jedoch mehr Zugriff auf das Spiel und konnten den Gegner in dieser Phase vor allem durch gute Anspiele an den Kreis unter Druck setzen. Der Endstand war zu dieser Zeit aber noch keinesfalls zu erahnen.

In der Pause schien der Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn nach Wiederanpfiff wurde unsere Mannschaft immer stärker. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Zunehmend waren jetzt auch die Werfer aus dem Rückraum des VfL erfolgreich. Das wiederum ermöglichte mehr Kombinationen mit Kreisläufern und Außenspielern. Viele Tore konnten auch durch gut ausgespielte Konter erzielt werden. Diese Möglichkeiten taten sich nun auf, da der Gegner in seiner Offensive hauptsächlich auf Einzelaktionen limitiert wurde. Auf diese Weise spielte sich unsere Mannschaft doch recht ansehnlich einen komfortablen Vorsprung heraus, sodass der Gegner sich schon gut zehn Minuten vor Ende geschlagen geben musste.

Insgesamt sah man eine Partie der Bochumer Mannschaft, die von der Einstellung her im klaren Kontrast zum Spiel gegen Riemke stand und in deren zweiten Hälfte auch spielerisch überzeugt wurde.

Es spielten: T. Galbas (Tor), R. K. Göllner (2), R. Grosche (2), M. Zeidler (2), S. Knihs (6), B. Degen (3), F. Rohman (2), D. Galbas (1), S. Rau (3), R. Fischer (7), L. Bär (3)