News

2. Herren: Muss sich geschlagen geben

2. Herren: Muss sich geschlagen geben

TB Beckhausen – VfL Bochum 2 30:20 (16:7)

Trotz der frühen Stunde und der makellosen Bilanz des Gegners wollten wir einen weiteren Sieg einfahren. Ohne Frage ein ambitioniertes Unterfangen, doch anfangs schienen die Chancen gar nicht so schlecht zu stehen. Beckhausen begann wie erwartet druckvoll und dynamisch, doch unsere Abwehr hielt gut dagegen. In den ersten fünf Minuten kam nur der Gegner einmal per Siebenmeter zum Torerfolg. Daraus kann man aber auch ablesen, dass unsere eigenen Bemühungen im Angriff genauso erfolglos waren wie die des Gegners. Die Mannschaft agierte einfach zu statisch, um sich wirklich gute Chancen zu erarbeiten. Vielleicht nagte das dann zu sehr an der Konzentration und unsere Spieler ließen sich deshalb zunehmend auf Mann-gegen-Mann-Situationen ein, in denen der Gegner zu oft überzeugen konnte. Darauf wollte man schnell mit eigenen Treffern antworten. Doch leider führte dies meistens zu überhasteten Abschlüssen, welche Beckhausen einige Male einfache Kontertore ermöglichten. Dadurch fiel der VfL dann doch relativ zügig um zehn Tore zurück.

In der Pause gab der Trainer, neben anderen taktischen Umstellungen, die Anweisungen, sich in der Abwehr eben nicht locken zu lassen und defensiv zu bleiben und im Angriff stattdessen geduldiger aber mit mehr Bewegung vorzugehen. Diese Maßnahmen zeigten insofern Wirkung, dass die Beckhausener sich zumindest nicht auf ihrem Vorsprung ausruhen konnten und auch in der zweiten Hälfte Einsatz zeigen mussten. Das Spiel war jetzt deutlich ausgeglichener, da der VfL seine Fehler minimierte und aktiver am Spiel teilnahm. Leider war der Rückstand aus der ersten Halbzeit zu groß, sonst hätte es noch bis zum Ende spannend bleiben können.

Die Begegnung wurde eindeutig Mitte der ersten Hälfte verloren, aber es muss erwähnt werden, dass die Mannschaft nicht die Köpfe hat hängen lassen, sondern guten Einsatz gezeigt hat.

Es spielten: T. Galbas (Tor), L. Bär (1), S. Rau (4), D. Galbas, P. Löbbert (2), F. Rohman (1), S. Knihs (5), S. Wölfelschneider, M. Bredenkötter (1), B. Degen (2), M. Zeidler (1)