News

2. Herren: Das Gute – das Spiel wurde gewonnen

2. Herren: Das Gute –  das Spiel wurde gewonnen

Westfalia Scherlebeck – VfL Bochum II 29:37 (12:16)

Nach dreiwöchiger Handballpause wollte man gegen Scherlebeck ein schönes Spiel bewältigen und, wenn möglich, die Punkte entführen.
Bochum reiste mit nahezu voller Bank an und wirkte zu Beginn auch siegeswillig.
Die ersten 15 Minuten standen klar im Zeichen des VfL Bochum. Wir ließen wenig zu und provozierten einfache Ballverluste beim Gegner.
Nach 15 Minuten stellte der VfL kurzfristig das Handball Spielen ein und passte sich gnadenlos der Qualität des Gegners an. Anstatt dieses Spiels überzeugend zu gestalten, deutet sich ein schlimmes an.
Trotz handballerischer Magerkost konnte man mit einem Vier-Tore Polster in die Kabine gehen.
Das Gute an einem Handballspiel ist, dass es eine zweite Halbzeit gibt. Die Schmach der letzten 15 Minuten wollte man vergessen machen. Aber irgendwie gelang es dem VfL nicht wirklich „überzeugend“ zu spielen. Trotz der schlimmen Statistik, konnte Scherlebeck aber nicht zulegen. 66 Tore in 60 Minuten zeugen von einem Bollwerk in beiden Abwehrreihen 😉
Ein war Handballspie,l das irgendwann unspektakulär mit einem Ergebnis von 29:37 zu Ende ging.

Fazit: Das Gute – das Spiel wurde gewonnen.
Beste Spieler waren der Schnapper Thomas Galbas, El tren Udo Hartmnann und Nico Conze am Kreis. Dieser sagte auch sofort nach Spielschluss für die „berühmt berüchtigte“ Malle Fahrt 2014 zu !!!!

Spielverlauf:
1. HZ: 3:3 – 4:8 – 7:13 – 12:16
2. HZ: 14:19 – 18:26 – 25:31 – 29:37

Spieler:
Galbas – R. Fischer (3), U. Hartmann (10), R. Grosche (4), N. Conze (5), F. Rohman (1), S. Rau (1), L. Bär (1), J. Görzel (3), C. Görzel, R. Klein (3), P. Löbbert (4), M. Hartmann (2) – Trainer: Harald Mertin