News

VfL lässt auch in Haltern Punkte liegen

VfL lässt auch in Haltern Punkte liegen

HSC Haltern-Sythen 3 : VfL Bochum 29:25 (10:13)

Eine Woche nach dem verlorenen Lokalderby gegen Riemke hieß es für den VfL: Auswärtsfahrt nach Haltern. Dort angekommen zeigte sich wieder einmal, mit welcher Mischung die Bochumer antreten würden. Kein Spiel hatte insbesondere der Rückraum in dieser Konstellation schon gemacht.

Das Spiel ging für den VfL gut los, schnell setzte man sich mit 1:3 ab, verlor dann aber den Faden und ließ sich vom Gegner einlullen, der immer wieder geschickt das Spieltempo verschleppte. Nach 17 Minuten stand es 6:6, nach 25 Minuten sogar 9:8, bevor die in Weiß angetretenen Gäste mit einem Zwischenspurt den 10:13-Pausenstand sichern konnten.

Nach dem Kabinengang wogte das Spiel hin und her, in der 43. Minute stand es 19:19, bevor die Gastgeber in den letzten Minuten immer stärker aufkamen, besonders in der Abwehr den VfL vor an diesem Tag nicht lösbare Probleme stellten und am Ende mit 29:25 gewannen.

Abhaken, Mund abputzen, die Wundertüte hat wieder zugeschlagen. Die Kopf-Hoch-Sprüche sind zwar alt, aber ohne eine eingespielte Truppe muss sich der VfL eben auch zu solchen Spielen bekennen. Nächste Woche geht es gegen Welper, da muss eine andere Einstellung her.

Für den VfL gespielt haben: David Peters (TW), Dennis Kocian (TW), Max Birkemeier (4/2), Youssef Bolljalala (2), Jakob Karpus , Paul Ruppersberger (2), Florian Erbach (3), Dominik Koenig (2), Jannik Kocian (3), Michael Frantz (1), Moritz Wetzel(3), Pascal Cyprian (5/1).