News

VfL Bochum hat den längeren Atem und gewinnt zum vierten Mal in Folge

VfL Bochum hat den längeren Atem und gewinnt zum vierten Mal in Folge

Ruhrbogen Hattingen 2 – VfL Bochum 2 21:31 (9:15)

Im zweiten Rückrundenspiel trat der VfL gegen die Spielvereinigung Ruhrbogen an, oder aber der Tabellendritte gegen den Tabellenletzten. Darum hieß es bereits vor dem Spiel, der Gegner hat nichts zu verlieren und wir müssen gewinnen. Normalerweise führen solche Ansagen eher zu (Erfolgs-)Druck  und damit zu schlechteren Anfangsphasen bei uns, aber diesmal nicht. Bereits nach wenigen Minuten stand es 4:0 für den VfL. Der Gegner versuchte im Folgenden mit mehr Geschwindigkeit, insbesondere durch schnelle Mitte, zu überzeugen und konnte damit auch das Spiel erst einmal offener gestalten. Wir mussten uns sortieren und zu mehr Engagement in der Deckung motivieren, um uns vom zwischenzeitlichen 8:6 wieder kontinuierlich abzusetzen. Dem Gegner fiel auch nicht viel mehr ein und die Puste schien ihnen in den letzten Minuten auch etwas auszugehen, so dass wir bis zur Pause schon mit 6 Toren führten.

Halbzeit: Spannung aufrecht halten und nicht nachlassen. Überlegenheit ausspielen und das Spiel souverän zu Ende spielen.

Ansage angenommen und weitergespielt. Der Gegner versucht in den ersten Minuten wieder Tempo zu machen und kommt auch zu ein paar schönen Toren, aber dann kommen auch wir wieder in den Fluss. Das Zusammenspiel Deckung und Torhüter funktioniert und im Angriff läuft der Ball. Schon nach einer ¾ Stunde ist das Spiel gelaufen und wir führen mit mehr als 10 Toren. Zeit allen Spielern ihre Einsatzzeiten zu geben. Und auch die Jungs von der Bank zeigen, dass sie Handball spielen können. Es folgt zum Schluss nach das 30igste Tor durch Tor(ben). Ein vollkommen verdienter Sieg mit 21:31 und ein kühles Erfrischungsgetränk als Belohnung.

Fazit: Ein sehr gutes Wochenende für uns. Wir gewinnen, Herbede verliert. Damit haben wir schon mal 5 Punkte nach unten gut. Und in den nächsten Wochen geht es dann um die Wurst. Mal schauen was da so geht…