News

Verdientes Unentschieden gegen den Tabellennachbarn

Verdientes Unentschieden gegen den Tabellennachbarn

VfL Bochum vs. FC Erkenschwick II 21 : 21 (11:14)

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Erkenschwick erkämpften sich die 1. Herren des VfL Bochum ein am Ende gerechtes Unentschieden.

Der Einstieg in das Heimspiel in fremder Halle (SpH Westenfeld in Wattenscheid) war alles andere als gut. Nach 15 Minuten lag man mit 3:7 zurück. In der Abwehr bekam man keinen Zugriff auf den Gegner, der entweder über den Kreis oder durch Würfe aus dem Rückraum zu diesem Zeitpunkt das Spiel diktierte. Im Angriff wurden die Chancen wieder einmal nicht konsequent genutzt.

Die Umstellung auf eine 5:1 Deckung und ein Timeout brachten die erhoffte Wende. Jetzt kam man durch zahlreiche Gegenstöße zu schnellen Toren und konnte das Spiel offener gestalten.

Die zweite Halbzeit war die eindeutig bessere an diesem Tag. Die Abwehr war jetzt nahe genug am Gegner und die Mannschaft nahm sich in den 30 Minuten keine ihrer „berühmt berüchtigten“ Auszeiten. Die Gegenstöße waren weiter das bestimmende Element im Angriff, und so war man 2 Minuten vor Ende auf unentschieden herangekommen. Obwohl man im Ballbesitz war, gelang an diesem Tag leider nicht mehr das Siegtor. Das wäre wohl auch des Guten zu viel gewesen.

So konnte man nach der Klatsche beim Tabellenführer wieder zeigen, welches Spiel zum Erfolg führen kann: der gewonnene Ball in einer offensiven Abwehr verbunden mit dem schnellen Gegenstoß ist das Mittel der Wahl.

Das nächste Spiel ist der Pokalfight gegen Westerholt in eigener Halle in Wiemelhausen am Dienstag um 20:15 Uhr. Meisterschafts-Hausmanskost gibt es wieder am Samstag um 20 Uhr gegen Hüllen.

Es spielten : M. Meltzer, M. Wetzel, L. Baer, L. Sikorski, P. Ruppersberger, M. Birkemeier, M. Jakes, S. Rau, J. Muss, A. Hanke, M. Dyba, L. Zurkuhl und R. Fischer