News

TOP ! Fünfter Sieg in Folge ! Mission (fast) erfüllt !

TOP ! Fünfter Sieg in Folge ! Mission (fast) erfüllt !

VfL Bochum vs. PSV Recklinghausen III  28:17 (11:9)

Den fünften Sieg in Folge haben die Bochumer Handballer bei ihrem letzten Heimspiel in dieser Saison am Ende sicher eingefahren.

Gegen die Gäste aus Recklinghausen waren die VfLer besonders motiviert, stand doch der Gegner auf einem einstelligen Tabellenplatz, dem Ziel der Bochumer !

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel von zwei Tabellennachbarn. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Zweimal führte der VfL mit drei Toren, aber immer wieder gelang es Recklinghausen, den Ausgleich zu werfen. Aber wie schon in den vergangenen Spielen haben die Bochumer durch teilweise hektische Aktion den Gegner aufgebaut, man hätte den Sack schon früher zumachen können. So ging es mit nur einem Tor Vorsprung in die Pause.

Nach der Kabinenansprache funktionierten die VfLer auf der Platte und spielten ihre leichten Tore auch aus. Zwar schlich sich immer noch der eine oder andere Fehlwurf oder technische Fehler ins Spiel ein, aber der Gegner aus Recklinghausen baute auch spielerisch immer mehr ab. So war die Messe gelesen, als die Bochumer einen 7:0 Zwischenspurt einlegten.

Somit ist die Missio : Einstelliger Tabellenplatz (fast) geschafft: Jetzt ist der VfL auf dem 9. Platz und sollte diesen am kommenden Sonntag beim letzten Spiel in Witten auch verteidigen.

Verabschiedet wurde bei dem Spiel der „Schnapper“ : Michael Meltzer ! Er hat ab der nächsten Saison offiziell den Status eines „Standby Profis“ !

Danke an die tollen Leistungen, Micha, und ein kleiner Tipp : Lange Bälle muss man als Torwart nicht spielen ;o)

Randnotiz : Durch die Verletzung des zweiten Torwarts kam der Trainer noch zu einem klitzekleinen Einsatz, in der er mit einer Parade und einem „ weggeguckten“ 7 Meter zu Null (0) blieb :o)

Es spielten : M. Meltzer, M. Birkemeier, J. Langer, N. Conze, L. Sikorski, P. Ruppersberger, J. Kocian, L. Masarczyk, M. Herbst, J. Kirschenr, F. Stenmanns, M. Jakes, U. Kühn