News

Richtige Reaktion gezeigt

Richtige Reaktion gezeigt

VfL Bochum II vs. HTV Recklinghausen 32:20 (18:10)

 

Das letzte Spiel noch im Hinterkopf wollten wir diese Woche gegen den Gegner aus Recklinghausen von Anfang an Gas geben. Der Gegner kam mit nur 7 Feldspielern, dafür mit 3 Torhütern. Ein kleinwenig ein Déjà vu zu letzter Woche, denn wir waren mit 14 Mann voll besetzt und das Risiko so den Gegner zu unterschätzen war gegeben. Doch bereits in der Kabine wurde klargestellt, dass wir so einen Fehler nur einmal machen und dass wir nun mit allen Mitteln den zweiten Tabellenplatz verteidigen wollten. Doch entscheidend ist auf der Platte.

Dort angekommen, zeigte die gesamte Mannschaft von Beginn, was heute Programm sein sollte. Ein extremer Siegeswille und eine Teamleistung, die jeder Trainer gerne sehen würde. Die 6 Mann auf dem Feld waren hoch konzentriert und kämpften in der Deckung und im Angriff um jeden Ball bzw. Tor. Die Bank gab auch alles und unterstützte die aktiven Spieler (übrigens über fast die gesamten 60 min.) lautstark. Davon und von einer starken Torwartleitung von Michael angetrieben, setzten wir uns in den ersten 12. min mit 6:1 ab. Erst jetzt kam der Gegner so ganz langsam ins Spiel und konnte die nächsten Minuten ein wenig offener gestalten. Doch bis zum 12:7 blieb der Abstand noch konstant, aber ab der 22. min legten wir trotz einiger Wechsel nochmals eine Schüppe drauf. Die Konzentration wurde erhöht, sowie das Tempo und bis zur Halbzeit damit auch das Torverhältnis auf Plus 8!

Am liebsten hätten wir durchgespielt, denn besser konnte es fast ja nicht mehr werden. Der Gegner hatte in der Zwischenzeit seinen 2 Torhüter aktiviert, aber der sah kein Land, gegen unseren dynamischen Rückraum. Insbesondere David und Dean zeigten heute ihre besten Spiele mit großer Variabilität und Effizienz. Wenn der Gegner auf eine Besserung in der zweiten Halbzeit gehofft hatte, wurde die spätestens 2 min. nach dem Wiederanpfiff je beendet. Herr Gutzeit zeigte sich nicht von seiner besten Seite und bekam regelkonform die Rote Karte gezeigt. Jetzt ohne weiteren Auswechselspieler für das Feld konnte es für den Gegner nur noch um Schadensbegrenzung gehen. Wir nutzten die Chance und ließen noch einige Wechsel zu, was aber heute dem Spiel auch keinen Abbruch gab. Jeder zeigte sein Bestes und so kamen wir am Ende auf ein deutliches 32:20 Endergebnis.

Nun heißt es die nächsten Wochen diese Serie zu halten und nach 9 (!) Spielen ohne Niederlage einfach mal so weiter zu machen. Mehr wünscht sich der Trainer gar nicht! ;-)

Im nächsten Spiel geht es wohl zum letzten Lokalderby gegen den TV Wattenscheid II für mindestens ein Jahr. Wir hoffen auf ein faires und sportliches Kräftemessen der guten alten Zeiten wegen.