News

Pokal-Achtelfinale verloren

Pokal-Achtelfinale verloren

HSC Haltern-Sythen – VfL Bochum  28:22 (14:7)

Die Damen des VfL hatten in  ihrem Pokal- Achtelfinale in Haltern gegen die Damen des HSC Haltern- Sythen anzutreten. Man freute sich auf ein kämpferisches Pokalspiel gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga und hatte den Sieg im letzten Jahr als gute Motivation im Hinterkopf.

Nachdem man in der eigenen Liga gerade einige „leichtere“ Spiele hinter sich gebracht hatte, wollte man nun den Schritt zurück in ein schnelles und umkämpftes Spiel machen, bei dem der Spaß aber ganz oben stehen sollte.

Die Damen des VfL schafften einen guten Start und konnten sich in den ersten Minuten, auch dank der starken Leistung der Torhüterin, mit ein paar Toren absetzen. Der Gegner schien kurze Zeit zu brauchen, fand dann aber auch ins Spiel und holte sich durch konsequentes Tempo und hohe Treffsicherheit einige Tore in Folge, so dass es dann schnell 10:5 stand. Der VfL verpasste es leider in dieser Zeit die wichtige Tore zu machen. Nachdem der Gegner auf eine 5:1- Deckung umstellte, schaffte man es nicht ganz sich auf dieses eigentlich vorteilhafte Spielgeschehen einzustellen. In der Abwehr stand man die ersten 30 Minuten gut, solange man zusammenarbeitete. Zeigte sich an einer Stelle eine Lücke, wurde diese vom Gegner allerdings eiskalt ausgenutzt. Die erste Hälfte endete 14:7.

Für den zweiten Teil nahm man sich vor, weiterhin das Beste zu geben und den Spaß nicht zu verlieren. In der Abwehr wollte man miteinander ackern und vorne durch schnelles Stoßen in die Lücken noch ein paar schöne Tore erzielen.

Man startete erneut gut in die zweite Halbzeit. Die Abwehr stand sehr kompakt und machte es dem Gegner schwer, Tore aus dem Spiel zu erzielen. Aber auch Haltern hatte sich gemerkt, dass die offene Deckung die VfL- Damen ins Grübeln brachte und konnte so jeden Fehler vorne mit Toren hinten bestrafen. Am Ende trennte man sich mit 28:22 in einem Spiel, das trotz oder vielleicht auch auf Grund der Stärke des Gegners mal wieder Spaß gemacht hat.

Weiter geht es dann in der Kreisliga am 27.11.2016 um 12.30 Uhr auswärts gegen die HSG am Hallo Essen.

Es spielten:  R. Wagner (TW), C. Gösser (TW), J. Herrmann,  A.Sinram, S. Beyhoff, F. Sprengel, A. Gester, S. Bittorf, P. Brandt, P. Bader, K. Volgmann, D. Kopp, J. Schubeius, M. Föllen