News

Letzte Reise hat sich gelohnt

Letzte Reise hat sich gelohnt

PSV Recklinghausen 3 – VfL Bochum 20:34 (9:17)

Am Samstagmittag bei bestem Frühsommerwetter ging es für die Handballrecken des VfL Bochum ein letztes Mal in die Ferne. Im um die Ecke gelegenen Recklinghausen wollte man neben den Sonnenstrahlen auch zwei Auswärtspunkte mitnehmen und die Leistungen aus dem Spiel gegen Welper und phasenweise auch gegen Dülmen bestätigen.

Auf der Platte legte der VfL direkt los wie die Feuerwehr. Mit einer blitzschnellen Deckung, starken Torwartparaden und vorne dem Willen, die Pille ins Netz zu zimmern, hatte sich der VfL nach sechs Minuten mit 6:0 warmgeschossen und direkt gezeigt, wer Herr in der Halle sein sollte. Gerade die Deckung und der Keeper schienen beweisen zu wollen, dass die blaue Wand nicht nur Trainergerede, sondern Wirklichkeit war. Bis zur 15. Minute hatte sich der Gastgeber aus Recklinghausen zwar wieder gefangen und war über einige Gegenstöße auf 6:9 herangekommen, aber jedes Mal, wenn die Gäste das Tempo wieder anzogen, brannte es lichterloh in der Deckung der Heimsieben. 7:12, 8:15, 9:17- Bochum setzte sich mit Torhunger immer weiter ab und bereits zur Halbzeit war die Messe gelesen.

In der Pause wurde trotz der guten ersten Hälfte gemahnt, den Gegner nicht wie in der letzten Woche in Dülmen stark zu machen und weiter so fulminant zu spielen.

In der zweiten Hälfte machte der VfL da weiter, wo er zum Pausentee aufgehört hatte. Über 10:21 und 13:26 schoss sich die Fischer-Sieben bis zum Entstand von 20:34 für das letzte Saisonspiel richtig warm. Vorne druckvolles und konsequentes Angriffsspiel, hinten eine starke und vor allem laute Deckung und das Ganze zu jeder Spielsekunde als Mannschaft. So macht Teamsport Spaß!

Am 12.05. geht es zum letzten Mal in dieser Saison in die Festung am Lohring. Zu Gast ist der HSV Herbede, mit dem die Bochumer aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen haben. Kommt vorbei. Bringt Oma, Opa, Tante, Onkel mit. Kommt gekrochen, gelaufen, gefahren, geflogen. Genießt mit uns das Ende einer Saison, in der auch der VfL wieder dem schönsten Sport unter der Sonne gefrönt hat und genehmigt euch ein kühles Hopfengetränk der Brauerei Fiege und eine leckere Wurst vom Grill. Das Wetter sollte mitspielen, fehlt nur noch ihr.

Beginn eines fulminanten und tollen letzten Heimspieltages ist um 14:45 mit dem Spiel der zweiten Mannschaft gegen Gladbeck, bevor sich die Ersten Herren und die Damenmannschaft anschließen.

Für den VfL in Recklinghausen bestanden haben: David Peters (TW), Dennis Kocian (TW), Max Birkemeier (6/1), Daniel Verhoeven (4), Yannick Schwartz (2), Youssef Bolljalala (1), Paul Ruppersberger (2), Jannik Kocian (4), Dominik König (8), Florian Erbach (4), Max Weiss (1), Paul Rietdorf (2).