News

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

VfL Bochum 2 – SV Westerholt 3 – 19:20 (10:13)

 

Am Samstag startete die neue Saison für die neuformierte zweite Mannschaft. Einige Leistungsträger wurden für die erste Mannschaft abgestellt. Trotzdem konnten wir auf eine volle Bank zurückgreifen und wollten diese auch ausnutzen. Der Gegner aus Westerholt trat mit relativ wenigen Spielern an und wir wollten durch ein schnelles Spiel deren Konditionsschwächen offenlegen. Mit viel Schwung und schnellen Beinen in der Deckung wollten wir das Spiel dominieren. Was dann jedoch auf die Platte kam, war alles anders als überzeugend. Zu langsam in der Deckung und unvorbereitete Abschlüsse und nach 8 min stand es 0:4 für die Gäste. Eine Umstellung in der Deckung und mehr Schwung im Angriff wurden verordnet und wir kämpften uns Stück für Stück ins Match. Doch immer dann, wenn wir näher herankamen, wurden wir entweder durch unsere Unzulänglichkeiten im Angriff, oder durch abgepfiffenen Vorteilsituationen ausgebremst. So stand es zur Halbzeit 10:13.

Halbzeitfazit: Kein gutes Spiel, aber immer noch alles drin. Wenn wir nur das Tempo hochhalten, werden wir spätestens zur 45 min die Oberhand gewinnen.

Gesagt getan, mehr Druck auf die gegnerische Deckung und besseres Verschieben bei unserer Abwehr. Der Gegner kam nur noch schwer zu Toren und wir kämpften uns Tor für Tor heran. Oftmals verschenkten wir die Chance auf ein einfaches Tor, und dann gab es immer noch schnelle Pfiffe, die uns während des gesamten Spiel 6 Tore kosteten. Trotz alledem nach genau 45 min kamen wir zum ersten Ausgleich des Spiels (16:16). Nun sollte unsere Stunde schlagen, und wir hatten weiß Gott genügend Chancen, doch diese ließen wir ungenutzt liegen. Immer wieder legte der Gegner ein Tor nach und schafften nur den Ausgleich. Bei noch 2 min zu spielen hätten wir erneut in Führung gehen müssen, doch vergaben auch diese Chance. Der Gegner bekommt den Ball und nutzt seine Chance. Die schnelle Mitte sollte eingeleitet werden, der Gegner läuft durch den Kreis und verzögert auch damit das Spiel ein wenig, nichts Wildes, aber es müsste mit einer Strafe belegt werden. Der Pfiff bleibt aus und wir verdatteln unsere letzte Chance auf den mehr als verdienten Punkt. Somit geht das Spiel verloren. Gründe? 50 % liegen bei uns (Abschlussschwäche), 30 % beim Gegner (cleverer) und 20 % bei den anderen Beteiligten auf dem Feld.

Fazit: Irgendwo fehlten uns ein paar Prozent zum Sieg, aber das soll so nicht bleiben. Und für alle Spieler die leider nicht auf ihre Spielanteile gekommen sind sei gesagt, wir werden das noch ausgleichen! Versprochen!!!