News

Hinrunden-Finale mit Sieg

Hinrunden-Finale mit Sieg

TV Gladbeck II vs. VfL Bochum II 23:26 (10:11)

 

Nach vier Wochen ohne Handballspiel ging es am Wochenende zum letzten Hinrundenspiel gegen den TV Gladbeck. Der Gegner war nicht gut in die Saison gestartet und hatte dann einen Lauf mit 5 Siegen bis kurz Weihnachten hingelegt. Hierdurch waren die Gladbecker auf einen Punkt an uns rangekommen. Auch die genauere Betrachtung zeigte, dass viele Spiele ähnlich wie bei uns gelaufen waren. Damit ein Spiel auf Augenhöhe, aber unser Ziel war klar. Wir bleiben vor dem Gegner in der Tabelle! Und genau das wollten wir durch eine konzentrierte Abwehrleistung und endlich mal wieder einer spielerisch ansehnlichen Leistung im Angriff erreichen. Trotz dem Ausfall von Basti, Mari und Steffen im Rückraum wollten wir uns nicht verstecken und konnten auch wieder 14 Mann auf die Platte schicken.

Das Spiel ging los und unsere Abwehr stand sicher, auch gegen den sonst so starken Raumraumspieler Eulering wussten wir zu überzeugen. Im Angriff kamen wir immer dann zum Torerfolg, wenn wir den Ball gut rotieren ließen. Schon einfaches Druckspiel reichte um Lücken zu erzeugen. Nur unsere Abschlussschwäche (nein, wir sollten nicht immer nach unten werfen) verhinderte eine deutliche Führung. Wir lagen zwar im gesamten Spiel nie zurück, aber mehr als einen Vorsprung von drei Toren konnten wir in der ersten Halbzeit nicht herauswerfen. Wobei dieses Tor war was Besonderes, denn es war unser erstes Tor mit dem siebten Feldspieler. Dann kamen jedoch noch sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit einer Schwächephase. Und so kam Gladbeck wieder auf ein Tor ran.

Was sollte man in der zweiten Halbzeit besser machen? Die Deckung stand ja hervorragend mit nur 10 Gegentoren, aber der Angriff musste noch effektiver werden. Dafür setzten wir nochmals alles auf eine Karte und gingen mit geballter Rückraumpower ins Spiel. Nach drei Minuten und einem eiskalt verwandelten Wurf von Außen von Dennis M. (was uns mal wieder zeigt, wie wichtiger jeder Spieler ist!) gingen wir mit drei Toren in Führung. Die ständige Unterstützung von der Bank peitschte uns immer weiter voran. Und bis zur 46. Minute konnten wir den Vorsprung auf 15:21 ausbauen. Mit dem sichern Sieg im Rücken, konnten wir wenigsten teilweise die gewünschten Wechsel durchführen. Erst am Ende und mit schwächelnden Einsatzwillen kam der TV Gladbeck und insbesondere der Rückraum aus Gladbeck noch zu einigen einfachen Toren. Doch der Sieg war am Ende mit 23:26 auch nicht mehr in Gefahr.

Mit diesem Sieg konnten wir den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten aus Gladbeck auf drei Punkte und unser Punktekonto auf plus 2 Punkte ausbauen. Insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit hat mich heute überzeugt und macht unsere Mannschaft zu was ganz Besonderem! Weiter so Jungs!!!