News

Gegen den Klassen Primus gab es nichts zu holen für den VfL „die Handballer“

Gegen den Klassen Primus gab es nichts zu holen für den VfL „die Handballer“

VfL Bochum vs. HSG Vest Recklinghausen 2  19:32 (8:16)

Gegen den Spitzenreiter der 1.Kreisklasse, die HSG Vest Recklinghausen 2 hatten die Jungen Wilden aus Bochum einen schwachen Tag erwischt und somit verdient verloren. Aber es ist nur ein Spiel verloren gegangen und nicht die ganze Saison !

Die Anfangsphase des Spiels war durch zu viele Strafen gegen den VfL geprägt. Wie viele davon berechtigt waren, liegt immer in der Betrachtungsweise des Einzelnen, teils berechtigt, teilweise überzogene Entscheidungen. Bis zur 10. Spielminute sammelte die Bochumer 6 Strafminuten auf ihrem Konto, zu viel, zumal der Gast so zu leichten 7m-Toren fand. Von den ersten 6 Gegentoren resultierten vier aus Strafwürfen ! Die sonst so sichere Abwehr des VfL agierte zu offen und ließ vor allem die Anspiele an den Kreis zu. Als zweiter Umstand kam an diesem gebrauchten Tag die Abschlusschwäche hinzu. In den letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit gelang dem VfL Bochum kein Tor, was nicht unbedingt an einer Superabwehr des Gegners lag, sondern ehr an einer gewissen Ideenlosigkeit im Angriffsspiel. So war der Rückstand nach der 1. Halbzeit ein dickes Brett, das der VfL bohren musste. Der zu diesem Zeitpunkt durch Verletzung und Strafen arg dezimierte Gegner spielte in der zweiten Halbzeit jetzt mit seiner individuellen Klasse, jeder der Gegner war in der Lage eine Lösung für den Angriff zu finden ! Die Bochumer fanden im Angriff besser ins Spiel, aber die Abwehr wollte nicht wirklich funktionieren. Auch das Umstellen auf eine 5:1-Deckung brachte nicht den gewünschten Erfolg. Um das Spiel nochmal zu wenden, musste man mehr Risiko gehen, dies wurde aber nicht belohnt. So war das Spiel 10 Minuten vor dem Ende entschieden.

Fazit : Wenn verlieren dann richtig ! Und wenn man am Boden liegt, steht man immer wieder auf ! Das nächste Spiel ist das erste einer neuen, erfolgreichen Serie. Am Sonntag geht es im Lokalduell gegen die 3. Mannschaft von Teutonia Riemke in die Böllhalle, ein gefühltes Heimspiel.

Es spielten: D. Peters, R. Fischer, D. Galbas, L. Sikorski, P .Ruppersberger, J. Kirschner, F. Stenmanns, F. Achtsnichts, F. Erbach, N. Conze, D. Zwermann, J. Langer, B. Gruttmann