News

Erwartete Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Erwartete Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

 

TV Wattenscheid vs. VfL Bochum 29:11 ( 12:4 )

 

Im Nachholspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Kreisklasse haben die 1. Herren die erwartete Niederlage kassiert.

 

Der Start in das Spiel war so, wie man es vor dem Spiel angesprochen hatte. Der VfL spielte aus einer kompakten Deckung im Angriff lange den Ball durch die eigenen Reihen. So konnte der Nachbar aus Wattenscheid nicht sein schnelles Spiel aufziehen.

Aber Wattenscheid wäre nicht ungeschlagener Tabellenführer, wenn es nicht auch ohne Tempospiel immer eine Lösung vor dem Tor präsentieren kann. Obwohl sich die VfLer im Angriff immer wieder in Wurfposition bringen konnten, scheiterten sie am gut aufgelegten Wattenscheider Torwart oder am Aluminium. Und so kam eines zum anderen und man hatte mit dem alten Problem zu kämpfen : 10 Minuten, die man durchhängt und so dem Gegner die Möglichkeiten zu einfachen Toren gibt.

Zum Ende der 1. Halbzeit und mit Wiederanpfiff besann sich der VfL wieder auf sein ursprüngliches Konzept und konnte so den Wattenscheidern Paroli bieten.

In einem insgesamt fairen Spiel ( auf beiden Seiten keine 2 Minuten Strafe ) schaffte es der VfL aber nicht, seine Angriffsschwäche zu verbessern. Teilweise zu früh abgeschlossene Würfe ohne Vorbereitung ermöglichten den Wattenscheidern zum Schluss das Ergebniss in die Höhe zu schrauben. Ein wenig mehr Gegenwehr hätte dem eigenen Spiel gut getan.

Fazit : Alte Fehler, altes Leid. Aber gegen ungeschlagene, souveräne Tabellenführer kann man verlieren.

Mund abputzen und auf das nächste Spiel konzentrieren. Mit einer Leistung wie gegen Linden- Dahlhausen ist gegen Erkenschwick eine Revanche für die Auswärtsniederlage möglich.

Eine Handballsaison ist wie eine Buffet : Viel Auswahl, manche Dinge schmecken gut, manche nicht, aber es immer für jeden etwas dabei :o)

 

Es spielten : M. Meltzer, M. Wetzel, L. Baer, L. Sikorski, P. Ruppersberger, M. Birkemeier, M. Jakes, J. Muss, S. Rau, N. Conze, M. Dyba,