News

Erster Punkteverlust im Spitzenspiel

Erster Punkteverlust im Spitzenspiel

VfL Gladbeck – VfL Bochum   29:23 (14:14)

Am gestrigen Samstag ging es für uns mit vollster (alle nüchtern) Besetzung zum Auswärtsspiel nach Gladbeck. Hier sollte es zum Duell der Tabellenspitze VfL Gladbeck (10:0) und dem Tabellenzweiten VfL Bochum (8:0) kommen. Beide Mannschaften bereiteten sich auf ein hart umkämpftes, knappes Spiel vor. Seitens des VfL Bochum wurde immer wieder die junge Altersstruktur der Gegner sowohl als Stärke (Schnelligkeit) als auch Schwäche (mögliche Unsicherheit) betont. Vor allem mit einem ruhigen, konsequenten Angriff und einer hart, aber fairen Abwehrarbeit wollte man den Mädels aus Gladbeck die 2 Punkte abluchsen.

Beide Teams fanden gut ins Spiel. Nach den ersten Minuten zeigte sich direkt, dass vor allem die Abwehr den Grundstein für den Erfolg legt. Jede Unsicherheit oder fehlende Absprache wurde durch die Gäste mit einem sicheren Torwurf bestraft. Aber auch die Gegnerinnen waren durch eine offene Abwehr bezwingbar und so konnte sich keine der Mannschaften in der ersten Hälfte der Partie absetzen. Mit einem 14:14 wurde sich in die Kabinen zurückgezogen um Luft und Input für die nächsten 30 Minuten zu holen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ging das Hin und Her der Mannschaften zunächst weiter. Bochum erwischte mit 2 schnellen Toren den besseren Start, konnte aber in der Abwehr die Konsequenz nicht wahren und kassierte im Gegenzug einige Gegentore. Nach 12 Minuten wurden es dann schon einige mehr Gegentore und das Spiel begann sich leicht zu wenden. Seitens der Bochumerinnen führten kleine Fehler und Unkonzentriertheit dazu, dass ein unnötig hoher Abstand zum gegnerischen Team entstand, den wir letztendlich nicht mehr aufholen konnten. Nach 60 Minuten mussten wir uns beim Tabellenführer mit 29:23 geschlagen geben. Fazit: „…aber es macht doch Spaß oder?“

Wir freuen uns nach 3 Wochen fast Trainingspause nächste Woche dann wieder intensiv zu ackern, um das nächste Spiel wieder voll durchzustarten. Weiter geht es am kommenden Samstag im Heimspiel um 19 Uhr gegen die Damen der SG TuRa Altendorf.

Dabei waren: Jeni von zur Gathen (TW), Luisa Hemker (TW), Sarah Kobek, Denise Kapp, Franzi Sprengel, Amrei Sinram, Johanna Finke, Anna Werner, Marie Föllen, Susi Beyhoff, Michelle Höfken, Saskia Mewes, Sabrina Wörmann, Nina Kuhlmann