News

Eine Mannschaft, Zwei Gesichter. Völlig unnötige Niederlage beim Tabellenschlusslicht.

Eine Mannschaft, Zwei Gesichter. Völlig unnötige Niederlage beim Tabellenschlusslicht.

TV Germania Hüllen vs. VfL Bochum 21 : 19 (10 : 15)

Beim Tabellenschlusslicht der 1. Kreisklasse handelte sich der VfL eine bittere Niederlage ein. Diese Niederlage war vor allem nach dem Verlauf der ersten Halbzeit völlig unnötig.

Mit einer kompakten und nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten sicher agierenden Abwehr konnte man sich Tor für Tor absetzen. Die Abschlüsse im Angriff passten, erst in der 25. Spielminute gab es den ersten wirklichen Fehlwurf. Die Konter wurden gut zu Ende gespielt. In der Pause musste nicht viel korrigiert werden, denn vieles wurde ja richtig gemacht.

Was dann in der zweiten Spielhälfte passierte, lässt sich nur schwer in Worte fassen. Jetzt rückte der Gegner immer näher heran. Im Angriff wurde der Torwart nun warm geschossen, zu unplatziert waren die Würfe. Selbst zwei 7m wurden nicht im Tor untergebracht. Zwar stand die Abwehr immer noch ganz gut, aber die Führung schmolz bis zur 50. Minute dahin. Leider kippte auch in dieser Phase die Waage der Schiedsrichterentscheidungen zu Ungunsten des VfL. Aber auch persönliche Undiszipliniertheiten führten in der zweiten Hälfte zu vielen 2 Minuten Strafen. So blieb am Ende keine Zeit mehr, das Spiel wieder in den Griff zu bekommen und die völlig unnötige Niederlage war unvermeidliche Ergebnis.

Fazit : Mit nunmehr 5 fehlenden Spielern und vier Spielen in 10 Tagen ist die Mannschaft jetzt physisch und psychisch an einem negativen Scheitelpunkt angekommen. Das letzte Spiel muss schnell aus den Köpfen verbannt werden und durch eine viel bessere Trainingsbeteiligung und neue Motivation kann die Wende nach Oben geschafft werden. Tiefer geht es ja nicht mehr.

Es zeigt sich in dieser Phase der Saison immer deutlicher, dass der jungen Mannschaft zwei „Alte“ und erfahrene Haudegen fehlen, die auch auf dem Feld das Team führen können, so wie gesehen in der 1. Halbzeit des Pokalspieles gegen den Verbandsligisten aus Westerhold. Die Mischung macht es halt.

Es spielten : M. Meltzer, L. Sikorski, N. Conze, J. Muss, M. Dyba, M. Jakes, M. Birkemeier, P. Ruppersberger, A. Hanke, L. Baer, L. Zurkuhl und S. Rau