News

Ein Punkt erspielt und ein Punkt gestohlen…Klassenziel erreicht !

Ein Punkt erspielt und ein Punkt gestohlen…Klassenziel erreicht !

HSG Gelsenkirchen 2 vs. VfL Bochum 24 : 24 (8:12)

Die 1.Herren haben in einem teilweise spannenden Spiel gegen den Tabellennachbarn einen Punkt gewonnen und einen Punkt verloren. Wobei verloren nicht so richtig ist, denn der Ausgleich gelang Gelsenkirchen durch einen vom Schiedsrichter „geschenkten“ 7m. Da die Uhr mit dem Pfiff abgelaufen war, konnte der VfL diese Entscheidung nicht mehr korrigieren.

Aber zum Spiel. Der VfL Bochum begann mit einer früh störenden Abwehr und gut zu Ende gespielten Angriffen. Auch wurden die Bälle schnell nach vorne gespielt, da der Gegner in der Rückwärtsbewegung Defizite hatte. Nicht nur die Abwehr funktionierte über weite Strecken der ersten Halbzeit. Ein blendndet aufgelegter Michael M. im Tor ließ den Vorsprung der Bochumer auf vier Tore zur Halbzeit anwachsen.

Was sich zum Ende der ersten Halbzeit andeutete, kam in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit verstärkt zum Vorschein: die Abstände in der Abwehr stimmten nicht mehr, den Angreifern wurde zu viel Platz gelassen. So kam die HSG zu leichten Toren aus dem Rückraum und von den Außenpositionen. Der Vorsprung schmolz dahin und das Spiel war nach 45 Minuten wieder auf Null. Aber der VfL besann sich auf seine Spielweise und lag in der Folge immer mit ein bis zwei Toren in Front. Nicht die Mannschaften wurden in dieser Phase nervös, sondern die Schiedsrichter. Das Ende ist bekannt, siehe oben.

Fazit : Durch eine starke Abwehr  und solide Angriffsleistung sichert sich der VfL Bochum durch den Punktgewinn den Klassenerhalt, egal wie viele Mannschaften auch absteigen.

Im nächsten Spiel gegen den Ungeschlagenen Klassenprimus TV Wattenscheid ( Samstag, 15:15 Uhr Lohring) kann die Mannschaft Kreisligaluft schnuppern um zum Abschluß in Linden die Lokalderby-Wochen zu beenden.

Der VfL wurde diesmal aufgrund der bekannten Verletzungen aus der zweiten Mannschaft durch Robert G., Sebastian K. und Thomas G. unterstützt. Ferner hatte der Ex A-Jugendliche Marius J. sein erstes Spiel als Senior : Willkommen in der „Männer Handballwelt“. Vom ursprünglichen Stamm der 1. Herren waren Lars S., Paul R., Michael M., Maximilian B., Marius D. und Lionel Z. als die „letzten ihrer Art auf der Platte“. Komplettiert wurde die Mannschaft von den Wanderern zwischen den Welten, den sogenannten U21-Spielern Nicolas C. und Lukas B., die teilweise seit mehreren Wochen doppelt spielen.

P.S. Die Aufzählung der Spieler ist hier korrekt und mehrfach geprüft….So sollte es auch beim Spiel sein….dafür stehe ich ab sofort mit meinem Namen :o)