News

DRITTE nach verschlafenem Beginn doch noch hellwach:
20:17-Auswärtssieg bei Gelsenkirchen-Süd

DRITTE nach verschlafenem Beginn doch noch hellwach: <br />20:17-Auswärtssieg bei Gelsenkirchen-Süd

Am Sonntagmorgen zeigte sich die DRITTE beim Spiel bei der DJK Schwarz-Weiß Gelsenkirchen-Süd doch noch ausgeschlafen. Der frühe Anwurf um 10:00 Uhr sorgte zwar für einen zähen Beginn, doch nach 60 gespielten Minuten stand der zweite Sieg der Saison fest: 20:17 (8:5).

Dabei war der Auftakt – durchaus der Uhrzeit angemessen – eher verschlafen: Nach dem frühen 1:0 durch den ersten Saisontreffer von Christian Paas in der 4. Spielminute dauerte es bis zur 15. Spielminute ehe das zweite Bochumer Tor fiel. Zum Glück kämpfte die Heimmannschaft mit ähnlichen Anlaufschwierigkeiten, so dass es nach einer Viertelstunde Spielzeit 2:2 stand. Kurz schien es durch zwei weitere Tore, dass man sich absetzen konnte, doch die Gelsenkirchener konnten wieder zum 4:4 ausgleichen. Nach dem erneuten Ausgleich der Gastgeber zum 5:5 in der 22. Minute, konnten sich „Die Handballer“ aber bis zum Pausenpfiff erstmals mit 8:5 zur Halbzeitführung absetzen.

Den direkten Anschlusstreffer nach der Pause konterte die DRITTE unter anderem mit einem Doppelschlag von Udo Hartmann zur erstmaligen 4-Tore-Führung (11:7). Gelsenkirchen-Süd konnte zwar wieder verkürzen, kam aber zunächst nur auf zwei Tore heran (11:9 – 13:11).

Nach der erneuten 4-Tore-Führung durch den VfL in der 45. Minute (15:11) kam aber doch noch einmal Spannung auf. Innerhalb von vier Minuten verkürzte Gelsenkirchen-Süd erneut auf ein Tor zum 15:14. Der erneute Bochumer 3-Tore-Vorsprung (17:14) stellte dann aber die Weichen auf Sieg. Die Gastgeber konnten zwar jeweils auf zwei Tore verkürzen (17:15 – 18:16 – 19:17), am Ende stand aber der erste Auswärtssieg auf der Habenseite der DRITTEN.

LST, 05.11.2018

 

DJK SW Gelsenkirchen-Süd – VfL Bochum „DRITTE“  17:20 (5:8)
Sonntag, 4. November 2018 – 10:00 Uhr
Sporthalle Gesamtschule Ückendorf

 

SPIELFILM

1. Halbzeit:
0:1 – 2:1 – 2:4 – 4:4 – 5:5 – 5:8

2. Halbzeit:
6:8 – 7:11 – 9:11 – 9:13 – 11:15 – 14:15 – 16:18 – 17:20

 

KADER

Tor:
Enge – Priester

Feld:
Backhaus (4) – Berlin – Degen (5/1) – Hartmann, M. (1) – Hartmann, U. (3) – Mertin (1/1) – Morzick (1) – Paas (1) – Prinz – Schwartz (4) – Wiegand

Betreuer:
Grosche – Teermann