News

Die Einstellung hat gestimmt

Die Einstellung hat gestimmt

VfL Bochum – VfL RW Dorsten –  19:24 (7:12)

Gestern Abend stand unser nächstes Heimspiel gegen die Damen des VfL RW Dorsten an. Nach einer guten Trainingswoche und endlich mal wieder mit einer grundsoliden Besetzung, wollten wir mit Spaß am Spiel die derbe Niederlage der letzten Woche vergessen und ein für uns zufriedenstellendes Spiel machen.

Obwohl man eigentlich keinen Grund zur Nervosität hatte, starteten wir sehr verunsichert in das Spiel. Schon nach 5 Minuten stand es 1:7 und prägende Erinnerungen setzten sich, vielleicht auch nur unterbewusst, in den Köpfen fest. Die Spielerinnen wirkten bis dahin nicht sehr selbstbewusst und hatte nicht das nötige Durchsetzungsvermögen, um mit den Gegnern mithalten zu können. Doch sowohl die Bank, als auch die Tribüne versuchte es mit Aufmunterungen und Anfeuerungen und siehe da…das Kämpferherz wurde geweckt! Man spielte sicherer und schaffte es sich durch ruhiges Aufbauspiel Tore zu erarbeiten. Leider stand die Abwehr noch nicht optimal zusammen, so dass der Vorsprung nicht so recht schrumpfen wollte. Mit einem 7:12 verabschiedete man sich in die Kabine, um den „Schlachtplan“ für die nächsten 30 Minuten zu entwickeln.

Die richtigen Worte wurden gefunden und wir starteten stark in die zweite Hälfte. Man spielte die eigene eigentlich vorhandene Schnelligkeit aus und konnte schon  in der 35. Minute mit 3 Toren zum 10:13 aufholen. Die Abwehr stand in dieser Phase deutlich besser, schaffte es aber nicht mit voller Konsequenz die Würfe zu verhindern, sodass man immer wieder Rückschläge hinnehmen musste. Die Tore vorne fielen auch nur mit Mühen und so tat jedes Tor im eigenen Netz weh. Aufgegeben hatten wir uns aber nicht und konnten uns auch in den 55. Minute nochmal auf 3 Tore ran kämpfen. Am Ende reichte es aber nicht, um weiter aufzuholen und so mussten wir uns mit 19:24 geschlagen geben. Wichtig war aber, dass alle versuchten das Optimum aus der Situation rauszuholen. Jeder kämpfte bis zum Ende und mit so einer Einstellung lässt sich auf die nächsten Spiele aufbauen.

Weiter geht es nächste Woche Sonntag um 15.15 Uhr in Dortmund gegen die Damen der TV Mengede.

Es spielten: Regina Wagner (TW), Randi Vogel (TW), Saskia Mewes (TW), Amrei Sinram, Franzi Sprengel, Sarah Kobek, Susi Beyhoff, Pia Bader, Denise Kapp, Paula Brandt, Leni Gester, Michelle Höfken, Marie Föllen