News

Damen: Weitere Punkte gesichert

Damen: Weitere Punkte gesichert

DJK SW Gelsenkirchen Süd II – VfL Bochum 16:29 (8:13)

Nach der Osterpause starten die Damen des VfL in die letzten 3 Spiele der Saison. Am gestrigen Samstag ging es auswärts gegen die Mannschaft aus Gelsenkirchen Süd los. Man stellte sich durch die Erfahrungen aus der Hinrunde auf ein körperbetontes und aggressives Spiel ein, welchem man mit einem schnellen und deutlichen Spiel entgegen wirken wollte.

Mit einem gut besetzten Kader und guter Stimmung ging es also los. Den Damen gelang es dem Spiel gleich die nötige Schnelligkeit zu geben, und so konnte man in den ersten Minuten durch Tempogegenstöße mit 1:5 in Führung gehen. Der ersten Euphorie folgten aber auch ein paar kleine Unaufmerksamkeiten, die von der anderen Seite mit Toren bestraft wurden. Eine Führung gab man in der ersten Hälfte trotzdem nicht aus der Hand, und so konnte man mit 8:13 in die Kabine gehen.

Vor allem am Rückzugverhalten sollte in der zweiten Hälfte gearbeitet werden, um die einfachen Tore des Gegners zu unterbinden. Die Abwehr sonst zeigte eine stabile Leistung und auch vorne konnte man durch Spielzüge einfache Tore machen. Nun hieß es: Vorsprung ausbauen und hinten zu machen!

Die Damen des VfL starteten gut in die zweite Hälfte. Durch Siebenmeter und Tempogegenstöße konnte man sich mit 9:16 weiter absetzten. Die Abwehr stand hinten stabil, ließ sich aber immer wieder von den langen Angriffen der Gegner einschläfern. Am Ende hatte man aber den besseren Endspurt hinlegen und gewann das Spiel mit 16:29 eindeutig.

Nach der Osterpause zeigte man eine konstante Mannschaftsleistung, auf die es in den zwei letzten Kampfspielen gegen die beiden Tabellennachbarn VfL Hüls und HSV Herbede aufzubauen gilt. Punkte will man hier nicht verschenken, um in der Tabelle noch den Sprung auf Platz 2 zu schaffen. Weiter geht es am nächsten Sonntag 11.15 Uhr in eigener Halle gegen den VfL Hüls!

Es spielten: C. Gösser (TW), S. Bittorf, F. Sprengel, P. Bader, S. Beyhoff, S. Gerlach, J. Schubeius, P. Brandt, A. Sinram, M. Föllen, S. Kobek, J. Herrman