News

Damen: Spätstart mit Sieg

Damen: Spätstart mit Sieg

FC Schalke 04 – VfL Bochum 17:22 (11:7)

Gestern ging es für die Damen des VfL im Nachholspiel gegen den Tabellensechsten in Gelsenkirchen eigentlich darum, leichte Punkte zu sammeln, um sich wieder zur Tabellenspitze vor zu kämpfen. Punkte konnte man holen, ganz so leicht ist es der Mannschaft aber nicht gefallen.

Vor allem in der ersten Hälfte war die Mannschaft nicht mit 100% auf dem Feld und so wurde jede Unaufmerksamkeit, jeder Fehler von den Gegnern genutzt, um einfache Tore zu machen. Man musste immer wieder den Rückstand aufholen und der entscheidende Lauf zum Vorsprung gelang nicht. So musste man mit 4 Toren Rückstand in die Kabine gehen und sich für die zweite Hälfte neu motivieren.

Man machte es sich wie immer schwerer als nötig, denn klar war, so ziemlich alle Tore waren aus eigenen Fehlern oder schlechtem Rückzugverhalten gefallen. Geschlossen zurücklaufen und Tempogegenstöße unterbinden, vorne ruhig und sicher Aufbauen, das sollten die Mittel zum Sieg werden.

Und schon in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit zeigte sich, was man eigentlich aus dem Spiel hätte machen können. Man holte sich schnell den Ausgleich, verbesserte das Rückzugverhalten und stellte hinten eine starke füreinander arbeitende Abwehr. Den so erkämpften Vorsprung ließ man sich nicht mehr nehmen und konnte das Spiel mit einem Spätstart in der zweiten Halbzeit mit 17:22 gewinnen.

Es war mal wieder die zweite Hälfte die das Potential den Mannschaft zeigte, wenn man dies nun auf 60 Minuten verteilt, kann man mit einer guten Grundlage in die noch kommenden Spiele gegen die Tabellenspitze starten.

Am morgigen Sonntag um 11.15 Uhr kann man dies erstmal in eigener Halle gegen DJK SW Gelsenkirchen- Süd 2 umsetzten und durch ein konstantes Spiel die Nerven aller schonen und Sicherheit gewinnen.

Unterstützt haben: C. Gösser (TW), S. Bittorf, F. Sprengel, M. Föllen, S. Kobek, J. Herrmann, P. Bader, S. Gerlach, V. Nowak, K. Bastians, S. Beyhoff, J. Schubeius, R. Vogel, I. Lamb, A. Sinram, T. Bruns