News

Damen: Ganz starke Teamleistung

Damen: Ganz starke Teamleistung

VfL Bochum – HSV Herbede 29:23 (15:10)

Nachdem die Damen des VfL in den letzten Wochen durch die Herbstferien eine längere Spielpause hatten, konnte man in einer „zweiten“ Vorbereitung an den Fehlern des letzten Spieles arbeiten und motiviert in das Spiel gegen den HSV Herbede starten. In der letzten Saison musste man hier 2 Niederlagen hinnehmen, dies sollte sich am vergangenen Sonntag in heimischer Halle ändern.

Damit gar nicht erst der Funke der Siegeshoffnung auf die Gegnerinnen überspringen konnte, verlangte Trainer Sven Wiegand von der ersten Sekunde eine wache und konzentrierte Mannschaft. Den Damen auf dem Feld gelang genau das sofort. Schon in den ersten Minuten konnten sich die Damen mit 4:1 absetzen und versetzten den siegessicheren Spielerinnen des HSV den ersten Seitenhieb. Trotz Pech beim Torabschluss und vielen Siebenmetern, hatte man erstmal die Nase vorne. Nachdem die Abwehr dann nur einige Minuten nachließ, nutzte der Gegner die Chance und es stand 8:8. Schnell aber wurden die Damen ein zweites Mal wach an diesem Morgen und mit einfachen Toren im Angriff und einer viel besseren Abwehrleistung setzte man sich zur Halbzeit mit 15:10 ab.

Bloß nicht nachlassen und immer weiter eine kompakte und konsequente Abwehr stellen, das waren die Ziele für die zweite Hälfte. Die 2 Punkte wollte sich jetzt keiner mehr nehmen lassen.

Auch in den folgenden 30 Minuten dominierten die Damen des VfL ganz klar das Spiel. An die Leistungen der ersten Hälfte wurde angeschlossen und dem Gegner noch weniger Platz im Angriff gegeben. Man half sich besser gegenseitig und so kassierte man auch weniger unnötige Siebenmetertore. Die zeitweise fast schon verzweifelten Spielerinnen aus Herbede fanden kein Mittel gegen die Bochumerinnen, die weiter ihr Ding durchzogen und mit einfachen Toren das Spiel, 10 Minuten vor Ende, eigentlich in der Tasche hatten. Am Ende gewann man mit 29:23 Toren und freute sich über eine starke Teamleistung. Am 05.11.14 will man dann an diese anknüpfen, da geht es im Nachholspiel gegen den VfB Günnigfeld weiter.

Es spielten: C. Gösser (TW), R. Vogel (TW), T. Wichmann (2), S. Bittorf (9), P. Bader (1), A. Rautenberg (6), F. Sprengel (3), P. Brandt (4), L. Sontowski, M. Föller (1), S. Kobek (3)