News

Damen: Erstes Spiel, erster Sieg

Damen: Erstes Spiel, erster Sieg

 

VfL Bochum – TSG Sprockhövel 2 24:10 (12:4)

Auch die Damen des VfL Bochum sind diesen Sonntag endlich in die neue Saison gestartet und konnten die ersten Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

 Nach einer intensiven Vorbereitung mit vielen Spielen waren alle Spielerinnen motiviert am Wochenende auf den ersten Gegner zu treffen, dem sie leider mit kleinem bzw. uneingespieltem Kader gegenübertreten mussten. Dennoch wollte man das Beste aus der Situation machen und die Damen von der TSG Sprockhövel von Anfang an mit Tempo in ein schnelles Spiel zwingen.

 Aber schon im ersten Angriff der Gegnerinnen wurde klar, schnell ist etwas anderes. So waren die ersten 15 Minuten von langen Abwehraufenthalten und schnellen Abschlüssen des VfL im Angriff geprägt. Die Damen konnten sich eindeutig mit 6:1 absetzen und mussten trotzdem aufpassen, dass die Konzentration, besonders in der Abwehr, nicht verlorenging. Es wurde zum Ende der ersten Hälfte vor allem versucht, sich hinten ordentlich zu stellen und vorne durch geübte Spielzüge zu punkten. Mit einem 12:4 konnte man dann zufrieden in die Halbzeit gehen.

Wichtig für die zweiten 30 Minuten war nun dran zu bleiben an dem Tempohandball, um die Gegnerinnen weiter ans Limit zu bringen.

Zu Beginn starteten die Damen vom VfL mit einer offensiven Abwehr. Man erhoffte sich, dadurch die Gegnerinnen zu verunsichern und den Ball schnell zu erobern. So richtig ging das nicht auf, denn man hatte eher das Gefühl, dass die eigene Abwehr durch die Taktik Probleme bekam. Trotzdem wurden im Angriff weiterhin einfach Tore gemacht und so kam man nie in Bedrängnis, was den Vorsprung anging. Für die letzten Minuten entschied man sich dann doch, wieder eine ordentliche Defensive zu stellen. Letztlich gewann man das Spiel mit 24:10. Ein verdienter Sieg für die Damen, bei dem aber vor allem in der Abwehr einige Mängel aufgefallen sind, die es nun bis zur nächsten Woche beim Spiel gegen DJK Westfalia Welper zu beheben gilt.

Es spielten: C. Gösser (TW), K. Jäger (TW), T. Wichmann (2), S. Bittorf (10), L. Schulz (1), J. Hardege (1), P. Bader (1), L. Nowak (4), A. Rautenberg (2), F. Sprengel (3), J. Schubeius