News

Daheim den ersten Saisonsieg eingefahren:
DRITTE gewinnt 23:19 gegen TV Gladbeck 3

Daheim den ersten Saisonsieg eingefahren: <br />DRITTE gewinnt 23:19 gegen TV Gladbeck 3

Beim ersten Heimspiel für die wieder ins Leben gerufene DRITTE konnte gleich der erste doppelte Punktgewinn eingefahren werden. Dabei kam beim 23:19 (10:8) gegen TV Gladbeck 3 zum Ende des Spiels mehr Spannung auf, als notwendig.

Einen Auftakt nach Maß erwischten „Die Handballer“ beim ersten Heimspiel mit dem neuen Kader. In den ersten drei Minuten konnte man gleich mit 2:0 in Führung gehen, musste dann aber auch schnell drei Gegentore in Folge einstecken. Gladbeck übernahm in der 5. Minute die Führung mit 2:3. Danach dauerte es zwar etwas bin zum nächsten Torerfolg, doch durch einen Dreierpack von Volker Backhaus drehte man bis zur 11. Minute das Spiel wieder zur 5:3-Führung.

Und auch danach lief es gut für die DRITTE. Die Führung konnte auf 7:3 ausgebaut werden und Gladbeck kam erst in der 16. Minute wieder zu einem eigenen Torerfolg zum 7:4-Anschlusstreffer. In der 22. Minute gingen die VfLer dann erstmals mit fünf Toren in Führung. Backhaus erhöhte mit seinem bereits fünften Treffer auf 10:5. Die verbleibenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff waren dann aber durch eine Reihe erfolgloser Angriffe geprägt, so dass Gladbeck sich weiter heranarbeiten und bis zur Pause auf 10:8 verkürzen konnte.

Nach Wiederanpfiff nutzen die Gäste mit ihrem ersten Angriff den Schwung aus den letzten Minuten des ersten Durchgangs und verkürzten direkt auf 10:9. Doch jetzt war die DRITTE wieder deutlich präsenter und nutze konsequent die sich ergebenden Gelegenheiten. So lag man in der 34. Minute beim 14:9 wieder mit fünf Toren in Führung. Es folgte eine Phase mit Torerfolgen auf beiden Seiten, so dass es über 15:10, 16:11 und 17:12 in der 42. Minute 18:13 für die Gastgeber stand.

Doch wieder kam der DRITTEN im Angriff die letzte Konsequenz abhanden und so ließ man reihenweise Chancen liegen. Die Bochumer kamen zwar noch zum zwischenzeitlichen 19:15. Doch nun war Gladbeck 3 auf einmal wieder im Spiel und verkürzte Tor für Tor. Auch dank zweier Siebenmeter-Strafwürfe in diesem Spielabschnitt schmolz der Vorsprung „Der Handballer“ plötzlich auf ein Tor. In der 53. Minute brachte das 19:18 der Premierengäste mehr Spannung als erwartet ins Spiel.

Die DRITTE nahm nun ein Team-Timeout und rüttelte sich gegenseitig für den Schlussspurt wach. Und der Erfolg kam endlich wieder zurück. Bis zur 56. Minute konnte man sich auf 21:18 absetzen. Gladbeck schwächte sich danach durch eine Disqualifikation selber und „Die Handballer“ nutzen das Überzahlspiel, um wieder auf fünf Tore zum 23:18 davonzuziehen. Dem TV Gladbeck 3 blieb nur noch eine Ergebniskorrektur zum 23:19 eine halbe Minute vor Spielende.

Für die neue geschaffene DRITTE war es ein erfolgreicher und zurecht umjubelter Heimauftakt in die neue Saison der 4. Kreisklasse.

LST, 06.11.2018

 

VfL Bochum „DRITTE“ – TV Gladbeck 3  23:19 (10:8)
Samstag, 22. September 2018 – 13:00 Uhr
Sporthalle Gymnasium am Ostring

 

SPIELFILM

1. Halbzeit:
2:0 – 2:3 – 6:3 – 8:4 – 10:5 – 10:8

2. Halbzeit:
10:9 – 14:9 – 16:11 – 18:13 – 18:15 – 19:18 – 23:18 – 23:19

 

KADER

Tor:
Düllberg – Steinhoff

Feld:
Backhaus (6) – Grosche (2) – Hartmann, U. – Kerckhoff (3) – Morzick – Mühlenbein – Prinz (2) – Schmolla (4) – Siebert (3) – Teermann – Werner (3) – Wiegand

Betreuer:
Mertin