News

Auswärtssieg in eigener Halle: DRITTE gewinnt 32:19

Auswärtssieg in eigener Halle: DRITTE gewinnt 32:19

Ein Auswärtssieg in der eigenen Halle – ein Erlebnis, das man sicher nicht oft hat! Die DRITTE hatte aber am Samstag genau dieses Vergnügen. Die nominelle Heimmannschaft – CVJM Gelsenkirchen – hatte um Verlegung des ursprünglichen Spieltermins gebeten und dabei hat man sich auf das Aufeinandertreffen in der Sporthalle “Am Lohring” geeinigt. So hieß es am Ende in Bochum: CVJM Gelsenkirchen – DRITTE 19:32 (7:15).

Vom Anpfiff weg schien die DRITTE konzentriert zu Werke zu gehen und führte in der dritten Minute bereits 2:0. Doch der richtige Schwung blieb zunächst etwas auf der Strecke. So konnte der CVJM Gelsenkirchen in der fünften Spielminute wieder zum 2:2 ausgleichen. Der VfL spielte zwar weiter sicher und kompakt, ließ aber doch wieder einige Chancen liegen. Unter anderem leistete man sich von der Siebenmeter-Strafwurflinie bereits zwei Fehlversuche. Erst nach zehn Minuten konnte man dann die Möglichkeiten konsequenter nutzen und sich schrittweise absetzen. Sechs Tore in Folge führten dann dazu, dass man nach ein guter Viertelstunde mit 10:3 komfortabeler vorne lag.

Mit der sicheren Führung im Nacken wurde das Spiel zunächst wieder ausgeglichener. Nach der Bochumer 12:4-Führung nahm der CVJM dann in der 21. Minute seine erste Auszeit. Von da an blieb der Abstand zwischen den beiden Teams konstant, so dass es zur Halbzeit 15:7 für die DRITTE stand.

Nach dem Wiederanpfiff waren es auch weiterhin die ‘Gäste‘ im eigenen Haus, „Die Handballer“, die aus einer sicheren Abwehr heraus spielten und vorne ihre Chancen nutzten. Bis zur 37. Minute gelang es so, den Vorsprung auf zwölf Tore bis auf 19:7 auszubauen. Und obwohl man auch in dieser Phase erneut einen Siebenmeter-Strafwurf nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte, baute man den Abstand weiter aus. Nach 43 Minuten war der Vorsprung auf 16 Tore angewachsen (25:9).

In der Schlussviertelstunde blieb die DRITTE bei ihrem konzentrierten Spiel und konnte den Vorsprung halten. Und auch das trotz einer weiteren Fahrkarte von der Siebenmeterlinie. Mit 31:15 ging es in die letzten vier Minuten des Spiels, in denen die nominellen Gastgeber aus Gelsenkirchen letzte Ergebniskorrekturen vornehmen konnten. Mit dem Schlusspfiff stand dann ein 32:19 für „Die Handballer“ auf der Anzeigetafel – der Auswärtssieg in eigener Halle war geschafft.

Insgesamt war es ein über die gesamte Spielzeit konstante Leistung. Da war es auch nicht verwunderlich, dass sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Erstmals konnte die DRITTE  zwei Spiele in Folge gewinnen und hat nun ein positives Punktverhältnis.

LST, 13.11.2018

 

CVJM Gelsenkirchen – VfL Bochum „DRITTE“  19:32 (7:15)
Samstag, 10. November 2018 – 13:00 Uhr
Sporthalle Am Lohring

 

SPIELFILM

1. Halbzeit:
0:2 – 2:2 – 2:4 – 3:4 – 3:10 – 4:12 – 5:13 – 7:15

2. Halbzeit:
7:19 – 8:20 – 9:25 – 11:27 – 14:28 – 15:31 – 19:32

 

KADER

Tor:
Düllberg – Meltzer

Feld:
Backhaus (3) – Degen (4) – Drangwitz – Grosche (4) – Hartmann, M. (6) – Hartmann, U. (3/0) – Mertin (1) – Morzick (1) – Paas (1/0) – Prinz (1) – Schmidt (2) – Schmolla (6/3)

Betreuer: