News

Abwehrkampf auf Augenhöhe

Abwehrkampf auf Augenhöhe

VfL Bochum – ETB Altendorf/Ruhr I   23:23 (13:12)

Endlich war essoweit, das erste Finalrundenspiel stand für die Damen des VfL an. Gegen den aus der Vorrunde bekannten Gegner aus Essen wusste man, worauf man sich einstellen konnte: eine starke Abwehr mit starker Torfrau und eine starke erste Welle. Die Bilanz der ersten Spiele zeigte sich ausgeglichen, einmal gingen die Punkte nach Essen, einmal nach Bochum. Es war also klar, es wird ein Kampf auf Augenhöhe.

Hoch motiviert und in voller Halle zeigte sich von der ersten Minute an ein körperbetontes Spiel. In den Abwehrreihen wurde jeder Zentimeter verteidigt. Wer hier Schwächen zeigte, wurde mit Toren bestraft. Mit  voller Konzentration konnten die Damen aus Bochum immer eine knappe Führung behaupten und sich so mit 13:12 in die Halbzeit verabschieden.

Hier wurde vor allem nochmal an der Defensive gefeilt. Klar war, wer die nächsten 30 Minuten die stärkere Abwehr stellt, gewinnt das Spiel.

Zurück auf den Platz und angefeuert von der Tribüne gelang den Damen der erste wirkliche Befreiungsschlag. Eine kurze Schwächephase der Essenerinnen wurde genutzt und man konnte sich erstmals weiter absetzen. Aber so schnell wollte sich hier keine geschlagen geben und so kam es, dass auch die Gegnerinnen die kleinen Unkonzentriertheiten des VfL nutzten, um zurück ins Spiel zu kommen und sogar die Führung zu holen. Die letzten 10 Minuten waren reiner Nervenkrieg. Wer hier die Abwehr knacken konnte, um das entscheidende Tor zu werfen, würde als Sieger den Platz verlassen. Beide Teams gaben nochmal alles und so trennte man sich letzendlich nach einem harten Kampf mit einem Unentschieden.

Trotz des fehlenden Punktes für uns, war es ein starkes Spiel. A propos stark…Danke für die mega Unterstützung in der Halle! Wenn ihr eure Stimmen bis nächste Woche wieder habt, es geht weiter! Sonntag um 11.15 Uhr gegen die Damen aus Riemke in der Sporthalle am Ostring!

Es spielten: R. Vogel (TW), R. Wagner (TW), S. Mewes (TW), S. Bittorf, P. Bader, F. Sprengel, P. Brandt, S. Kobek, D. Kapp, S. Beyhoff, M. Föllen, L. Gester