News

2 wichtige Punkte

2 wichtige Punkte

Schalke 04 – VfL Bochum 17:22 (09:11)

Am Sonntag traf die Damenmannschaft des VfL Bochum auf Schalke 04. In dieser Saison war es bereits das dritte Mal, dass es zu dieser Begegnung kam, da man auch im Pokalspiel auf dieses Team traf. Beide vorigen Spiele konntenwir für uns entscheiden, jedoch stellten wir uns darauf ein, dass die Schalker Damen nun anders in diese Partie gehen würden, um einen Sieg gegen die Bochumer Damen zu erreichen.

„Leute, ihr müsst heute galliger sein! Die Einstellung, dass wir das Dingen hier heute eh gewinnen, wird uns zu einer Niederlage führen!“ So die Worte des Trainers in der Besprechung vor dem Spiel. Damit hatte er nicht unrecht, denn es war klar, dass die Schalker Damen mit allen Mitteln den Sieg wollten.

Anpfiff und Los. Man tat sich jedoch anfangs sichtlich schwer gegen seinen Gegner. Viele Passungenauigkeiten und Konzentrationsfehler führte nicht zum gewünschten Vorhaben sich mit einem Torvorsprung abzusetzen. Ein Spiel, das man sich selbst hätte leichter machen können. Es gelang dem VfL nicht ins Spiel zu finden, was mit  schnellen Kontern der Gegner bestraft wurden. Zum Glück stand unsere Torfrau sicher und konnte so einige Fehler, die im Angriff passierten, souverän parieren. Am Ende der ersten Halbzeit trennte man sich mit einem nicht zufriedenstellenden 09:11.

Die Ansage der Halbzeitpause war deutlich, nur wenn man endlich ins Spiel finden würde, würde man dieses Spiel gewinnen. Auch die Einstellung innerhalb der Mannschaft änderte sich, denn nach einigen fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters wollte man nun umso mehr den Sieg.

In der zweiten Halbzeit startete man nun mit der richtigen Einstellung, Kritik des Trainers wurde angenommen und daran gearbeitet. Es gelang dem VfL nun endlich den gewünschten Torvorsprung zu erreichen.  Auch in dieser Halbzeit wurden durch die VfL Torfrau viele gelaufene Konter der Schalker entschärft. Am Ende setzte der VfL dann nochmal auf ein schnelles Spiel, was mit Toren belohnt wurde und wodurch man sich am Ende dann doch mit einem achtbaren Endergebnis  vom Schalker-Team trennte.

Wichtige zwei Punkte wurden mitgenommen. Nun heißt es im nächsten Heimspiel gegen den Angstgegner BHC im Lokalderby zu überzeugen.

 

Es spielten: Gösser (Tor), Vogel (Tor), Bader, Bittorf (5), Brandt (3), Föllen, Gerlach (5), Herrmann, Kobek , Nowak (6), Schubeius (2), Sinram (1),