News

2. Herren: Muss sich geschlagen geben

2. Herren: Muss sich geschlagen geben

VfL Bochum 2 – SV Teutonia Riemke 3 23:26 (13:11)

Spiele zwischen dem VfL und der Teutonia sind generell hart umkämpft, aber nach der wenig zufriedenstellenden Hinrundenpartie aus Bochumer Sicht war die Mannschaft besonders heiß auf Wiedergutmachung. Allerdings hatte Riemke in den ersten Minuten die Nase vorn und zwar mit bereits drei Toren nach nicht mal 10 Minuten, sodass man befürchten musste keine Wiedergutmachung zu erleben, sondern eine Wiederholung, ehe unsere Jungs richtig ins Spiel fanden. Doch nach ungefähr 15 Minuten konnte das Blatt gewendet werden und der VfL ging das erste Mal mit 6:5 in Führung. Schlüssel des Erfolges waren platzierte Würfe aus dem Rückraum und Unterbinden des Tempospiels der Riemker. Das genügte, um mit einem Zwei Tore Vorsprung in die Pause zu gehen und den Gegnern klarzumachen, dass es diesmal nicht so einfach werden würde.

Doch leider wurde den Bochumer Rivalen zu Beginn von Hälfte zwei ein Sechs-Tore-Lauf geschenkt, indem man dem dynamischen Riemker Mittelmann aus unerfindlichen Gründen ordentlich Platz ließ. Somit war das Spiel wieder aus der Hand gegeben und konnte trotz großem Einsatz auch nicht zurückgewonnen werden. Kurz vor Ende des Spiels gab es zwar noch Möglichkeiten zum Ausgleich, aber eine Mischung aus fehlenden Nerven und schwindender Kräfte verhinderte die Sensation. Trotz alledem ein packendes Spiel mit einem verdienten Sieger. Bei allem Unmut über die Niederlage darf man nicht vergessen, dass unser Team keineswegs vollzählig antreten konnte.

Es spielten: T. Galbas (Tor), F. Romahn, D. Galbas (2), R. Klein (8), S. Berlin, L. Bär (1), S. Rau (5), M. Bredenkötter, U. Hartmann (3), R. Grosche (3), P. Löbbert