News

2. Herren: Endlich Derbysieg gegen Wattenscheid

2. Herren: Endlich Derbysieg gegen Wattenscheid

VfL Bochum II – TV Wattenscheid 01 2 25:17 (8:10)

Alles passte…für Wattenscheid. Die Halle Westenfeld und Anwurf 10:00h sind nicht gerade die Rahmenbedingungen für die Zweitvertretung des VfL Bochum.
Bochum (re-)aktivierte wirklich alles, was Rang und Namen hatte.
Doch täglich grüßt das Murmeltier. Der VfL begann unsicher und ohne Selbstbewusstsein. Die wenigen schönen Torchancen wurden oft vom gut aufgelegten Keeper der Wattenscheider zunichte gemacht. Folgerichtig stand es 4:8 für Wattenscheid und die VfL’er hatten wieder ihren Derby-Komplex. Trainer Harald Mertin zog die Reißleine und wechselte mutig drauf los.
Die alten routinierten Spieler wurden sukzessiv durch junge Spieler ausgetauscht.
Diese Maßnahme führte dazu, dass der VfL wieder kämpfte und versuchte sich gegen die Niederlage zu stemmen. Mit einem sehenswerten Treffer durch Pawel W. von der Mittellinie in der Schlusssekunde konnte der VfL den Abstand auf zwei Tore verkürzen.
Nach der treffenden Halbzeitansprache kam der VfL ein wenig wacher aus der Kabine.
Das Spiel begann und man merkte dem VfL an, das Spiel gewinnen zu wollen.
In der 40. Spielminute konnte der verdiente Ausgleich zum 14:14 hergestellt werden.
Danach schwanden die Kräfte bei Wattenscheid sowohl konditionell als auch durch „Manpower“. Die Wattenscheider Spieler haderten oft mit den Schiedsrichterentscheidungen und bekamen dafür Zeitstrafen ausgesprochen. Die Gegenwehr des auf Augehöhe spielenden Gegners war somit gebrochen.
Das Spiel endete vielleicht ein wenig zu deutlich mit 25:17 für den VfL Bochum.
Fazit: Das Derbyspiel wurde schon verdient gewonnen. Die besser besetzte Bank und die zurückhaltende Spielweise der Bochumer Spieler legten den Grundstein für den Sieg.
Das Spiel war hart, aber niemals unfair!
Beste Spieler waren an diesem Tag: Pawel W., der sich nicht nur mit dem schönen Treffer kurz vor der Halbzeit in die Torliste eintragen durfte, und die ganze Mannschaft. Insgesamt haben sich 10 von 13 Feldspielern in die Torliste eintragen dürfen.
Hinweisen möchte ich auf Dienstag, 21.01.2014, da findet das Pokalhighlight um 20:15h in der Halle Wiemelhausen gegen den Verbandsligisten SV Westerholt statt !!!

Spielverlauf:
1. HZ: 0:2 – 4:7 – 5:9 – 8:10
2. HZ: 11:12 – 14:14 – 20:15 – 25:17

Spieler: T.Galbas – R. Fischer (4), R. Grosche (2), E. Durkup (1), J. Görzel, S. Knihs (2), R. Klein (3), P. Löbbert, U. Hartmann (3) M. Hartmann (2) L. Bär (2), S. Rau (2), Pawel W. (4), F. Rohmann
Trainer: Harald Mertin