News

2. Herren: Desolater Auftritt beendet Siegesserie

2. Herren: Desolater Auftritt beendet Siegesserie

VfL Bochum 2 – TV Wattenscheid 01 25:33

Wer gegen den zweiten Stadtrivalen eine ähnliche Leistung wie die aus der Vorwoche erwartet hatte, wurde schlicht enttäuscht. Denn dieses Mal lief beim VfL gar nichts zusammen.

Schon beim Aufwärmen fehlte ein wenig die Konzentration. Die ersten Minuten wurden auch einfach verschlafen, und man musste einen 0:4 Rückstand verdauen. Im Prinzip wurde hier schon das Spiel aus der Hand gegeben. Denn die erste Halbzeit verlief weiter ziemlich unglücklich. Ein treffendes Beispiel war die direkte Rote Karte gegen unsere Mannschaft. Nach einer normalen Abwehraktion kam einer der Wattenscheider Spieler zu Fall. Schmerzhaft, aber keinesfalls bösartig. Doch der Schiedsrichter entschied, dass es sich um ein Foul handelte, mit der Absicht den Gegenspieler zu verletzen. Sogar die Rivalen aus Wattenscheid reagierten darauf mit Unverständnis. Generell wurde sich jedoch viel zu sehr mit Schiedsrichter beschäftigt, auch wenn viele Entscheidungen eher schwer nachvollziehbar waren. Aber sich das Leben selber schwer machen konnte unsere Mannschaft an diesem Tag am besten. Es war zum Beispiel nicht zu übersehen, dass sich große Lücken in der Wattenscheider Abwehr auftaten, wenn man den Ball schnell laufen ließ. Trotzdem entschieden sich unsere Spieler häufig für schwierige Einzelaktionen. In der Abwehr unterstützte man die Torleute wenig und ließ so viele einfache Tore zu. Dennoch war zur Pause noch nichts verloren.

Aber schon in den ersten Minuten der zweiten Hälfte zeigte sich, dass diesmal die Einstellung zum Siegen fehlte. Die erwähnten Fehler waren natürlich angesprochen worden, wurden jedoch wiederholt. Das wirklich Tragische an der zweiten Hälfte war jedoch, dass unsere Spieler nicht nur mehr mit dem Schiedsrichter haderten, sondern auch anfingen sich gegenseitig anzumeckern. Mit diesem Verhalten hätte unsere Mannschaft gegen jeden Gegner verloren. Dass, wenn es mal nicht rund läuft, sofort die Stimmung „im Eimer“ ist und die richtige Einstellung fehlt, sollte dringend abgeschaltet werden, falls der VfL eine erfolgreiche Saison bestreiten möchte.

Es spielten: Thomas G (Tor), Michael M (Tor), Udo H, Alex C, Robert G, Fabian R, Sebastian K, Simon W, Simon R, Richard K, Jan, Dennis G, Lothar M, Robert F