News

2. Herren: Das letzte Aufgebot kämpft tapfer, aber ohne Erfolg

2. Herren: Das letzte Aufgebot kämpft tapfer, aber ohne Erfolg

SV Westerholt 3 – VfL Bochum II 31:14 (17:8)

Die Ausfälle aller Spieler auszulisten wäre einfach zu lang. Es soll auch keine Ausrede für eine Niederlage sein, da viele Zweitvertretungen am Ende der Saison, einen Tribut bezahlen müssen.
Die „anwesenden“ Spieler habe ihre Sache zunächst sehr gut gemacht.
Eine 6:7 Führung war der verdiente Lohn. Doch eine Zeitstrafe und vier Gegentreffer in zwei Minuten brachten den VfL auf die Verliererstraße.
Ohne die „unzähligen“ Fehlwürfe und technischen Fehler, insbesondere der Pass zum Nebenmann, wäre sogar mehr drin gewesen.
Ein Ergebnis zur Halbzeit von 17:8 war schon eine deutliche Ansage.
Der Trainer hauchte der Mannschaft wieder Leben ein und forderte nur eins…..einfach nur Spaß am Handball. Diese Forderung wurde zunächst verstanden und auch umgesetzt, doch beim 19:10 brachen dann alle Dämme.
Eine schmale Auswechselbank und eine desolate Tagesform verhinderten ein knapperes Ergebnis.
In Anbetracht der Konstellation der Spieler und deren Trainingsbeteiligung ist das Ergebnis fast zufriedenstellend. Nahezu alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Einen besonderen Dank gilt Milan Zeidler, der sofort vom Spiel der Dritten zu uns kam und hier eine hervorragende Partie spielte.
Es gibt auch Licht am Ende des Tunnels und so hofft die Zweite auf ein letztes Aufbäumen gegen TuS Ickern 2, da steht noch eine Rechnung offen……:)

Mein Dank richtet sich an alle anwesend gewesenen und kämpfenden Spielern!

Spielverlauf:
1. HZ: 2:2 – 6:7 – 12:7 – 17:8
2. HZ:19:10 – 23:11 – 28:13 – 31:17

Spieler: T.Galbas – Paul (2) , R. Grosche (2) , F. Romahn, L. Marsarcyk (1) , M. Zeidler (1), R. Klein (3), C. Görzel (1), L. Bär (4)