News

1. Damen: Mal wieder typisch

1. Damen: Mal wieder typisch

VfL Bochum – FC Schalke 04 23:21 (12:6)

Nachdem die Damen des VfL sich schon am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer TuS Ickern geschlagen geben mussten, wollte man zumindest gegen den Zweiten gewinnen und wichtige Punkte sammeln. Am Sonntag gingen wieder 12 Spielerinnen hochmotiviert ins Spiel und zeigten ab der ersten Minute, dass es für die Gegnerinnen nicht einfach würde. Nach Abstellen der Anfangsnervosität beider Mannschaften konnte sich der VfL erstmal leicht absetzen. Die Abwehr stand soweit gut und vorne konnte man vor allem über die Außen punkten. Doch auch Schalke war wach und machte Tore, wenn der VfL kurz nicht aufpasste. Nach knapp 15 Minuten schaltete man aber noch mal einen Gang hoch und konnte so, mit 6 Toren in Folge, eine starke Führung zur Halbzeit herausspielen.

Wie in jeder Halbzeit hieß es, wach bleiben und nicht wieder ins das Tal der zweiten Hälfte fallen, das sich in jedem Spiel mehr oder weniger ausgeprägt zeigt.

Nach Wiederanpfiff konnte man den Puffer erst einmal halten und machte durch ein schnelles Spiel Tore. Als gefühlt die ersten normalerweise kritischen Minuten um waren, spielte man nicht einfach konzentriert weiter und holte sich die Punkte. Nein…man lässt den Gegner locker einen Gegenstoß nach dem anderen laufen, ohne zu merken, dass vom Puffer so gut wie nichts mehr da ist.

Nach einer kurzen Wachphase und guten Einzelaktionen konnte man immer mal wieder durchatmen, aber im tiefsten Tal kassierte man dann 4 Tore in Folge, spielte vorne unsicher und machte das Spiel ungewollt spannender als nötig. Der Mannschaft gelang es am Ende zwar den Kopf über Wasser zu halten und mit 23:21 das Spiel zu gewinnen, aber nach so einem großen Vorsprung hätte dieser Nervenkitzel nicht sein müssen. Mit 2 Punkten und einem 2. Platz zur Weihnachtspause darf man aber trotzdem sehr zufrieden sein und die Tatsache, dass die gesamte Bank am heutigen Spieltag getroffen hat, macht Hoffnung und Vorfreude auf das nächste Jahr.

Es spielten: C. Gösser (TW), R. Vogel (TW), T. Wichmann (1), S. Bittorf (4), P. Bader (2), F. Sprengel (1), M. Föllen (1), S. Kobek (3), J. Schubeius (1), J. Herrmann (1), P. Brandt (4), A. Sinram (5)