News

1. Damen: Letztlich doch überlegen gewonnen

1. Damen: Letztlich doch überlegen gewonnen

VfL Bochum – TV Datteln 32:14 (12:9)

Beim Spieltag der VfL Damen gegen den TV Datteln, dem Tabellenschlusslicht, sollten alle Spielerinnen der vollen VfL-Bank ihren Einsatz bekommen und gemeinsam 2 Punkte holen.

Es stellte sich allerdings schnell heraus, dass das Gefühl von „wir machen mal eben“ in diesem Spiel fehl am Platz war, denn die Anfangsaufstellung des VfL, die noch nicht allzu viele Spiele zusammen bestritten hatte, wurde schnell auf die Probe gestellt. Der Gegner machte einfache Tore, die aus fehlender Aufmerksamkeit in der Abwehr und Abspracheproblemen resultierten. So konnte man sich nicht, wie gewünscht, schon zu Beginn absetzen. Nach 15 Minuten stand es dann 6:6. Es war bis jetzt also kein klarer Favorit gefunden. Von nun an hatte der andere Teil der Mannschaft, der bis dahin auf der Bank mitfieberte, die Chance, eine deutliche Wende herbeizuführen. Aber auch in den zweiten 15 Minuten der ersten Halbzeit gab es weiter Probleme im Aufbau, und so gelang es dem Gegner, immer wieder einfache Tore aus dem Rückraum zu werfen. Mit einem unzufriedenen 12:9 gingen die Damen in die Pause.

Hier wurden klare Ziele gesetzt: Alle legen eine Schippe drauf, die Abwehr macht die Arme hoch, und es wird um jeden Ball gekämpft.

Gesagt, getan. Mit einer offensiveren Abwehr wurde der Gegner verunsichert und viele Bälle konnten zum Gegenstoß abgefangen werden. Der VfL konnte sich so in den ersten Minuten durch gute Abwehrleistung und Erste-Welle-Aktionen mit 17:9 absetzten und gewann weitere Sicherheit, um den Sieg einzufahren. Die Abwehr stand in der zweiten Hälfte deutlich solider und kämpfte, wie erwartet, um jeden Ball. Im Angriff gelang es, die Abwehr der Gegnerinnen mit nur einem Spielzug so zu stellen, dass auch hier viele Tore erzielt werden konnten.

Am Ende gewannen die Damen nach einer starken zweiten Hälfte das Spiel mit 32:14 und freuen sich auf ein Spiel auf Augenhöhe gegen den Tabellennachbarn aus Welper am kommenden Spieltag.

 

Es spielten: C. Gösser (TW), S. Bittorf (6), K. Bastians (6), A. Rautenberg (2), L. Schulz (2), L. Sontowski, T. Hansen, P. Brandt (9), P. Bader, F.Sprengel (1), J. Schubeius (1), K. Schulmann (5)